Terra Labs: Do Kwon wird von Interpol gesucht

Terra Labs: Do Kwon wird von Interpol gesucht

Die als Interpol bekannte internationale Kriminalpolizeiliche Organisation hat den Gründer von Terraform Labs, Do Kwon, mit einer roten Notiz bedacht. Do Kwon droht somit in Südkorea eine Anklage im Zusammenhang mit dem Ausfall des Terra-Ökosystems. Noch vor kurzem betonte Do Kwon selbst, dass er nicht “auf der Flucht“ sei.

In Kürze

  • Haftbefehl gegen Do Kwon veröffentlicht

  • Ist Do Kwon untergetaucht?

  • Gefährliche Vorgeschichte

Blockpit

Haftbefehl gegen Do Kwon veröffentlicht

Die spektakuläre Terra-Saga geht mit dem Unglück des Mitbegründers Do Kwon weiter. Nachdem zahlreiche Strafverfolgungsbehörden gegen ihn ermittelt und Anklage gegen ihn erhoben haben, wird Do Kwon nun auch international gesucht. Interpol hat ihn mit einem roten Vermerk versehen, der den Strafverfolgungsbehörden weltweit signalisiert, ihn aufzuspüren und wegen Betrugs an den Pranger zu stellen.

Do Kwons Probleme begannen wie bekannt, mit dem Zusammenbruch der LUNA-Kryptowährung und der Abspaltung des Terra-Stablecoins. Der Zusammenbruch riss unter anderem viele Kryptounternehmen mit sich, wie z.B. den bekannten Krypto-Hedgefonds Three Arrows Capital, und vernichtete Anlegergelder im Wert von  knapp 40 Milliarden Dollar.

Haftbefehl gegen Do Kwon

Ist Do Kwon untergetaucht?

Die südkoreanischen Strafverfolgungsbehörden hatten bereits Ermittlungen gegen den Terraform-Gründer eingeleitet und diese in den letzten Wochen verdoppelt & intensiviert. Es wurde ebenso ein Haftbefehl auf seinen Namen ausgestellt. Anfang dieses Monats haben die südkoreanischen Staatsanwälte an Interpol ausdrücklich appelliert, eine sogenannte „red notice“ auszustellen.

Sie behaupteten, Kwon sei bei den Ermittlungen nicht kooperativ gewesen, und wollen ihm nun den Reisepass entziehen, da er untergetaucht sei. Es wurde vermutet, dass sich Kwon in Singapur aufhält, wo er einen Wohnsitz hat, aber die Polizei hat bestätigt, dass er sich derzeitig nicht dort aufhält. Do Kwon hat diese Behauptungen jedoch zurückgewiesen und erklärt, er sei nicht auf der Flucht vor den Behörden. Ob dies wirklich der Wahrheit entspricht?

Blockpit

Gefährliche Vorgeschichte

Gleich mehrere Experten haben den Haftbefehl auf den Namen Do Kwon kritisiert. Sie sind der Ansicht, dass dies einen falschen Präzedenzfall in der Branche schaffen könnte, da es Innovatoren davon abhalten könnte, ihre Projekte aus Angst vor einem Scheitern zu starten. Zumal Kwon öffentlich nie zugegeben hat, Investoren und Kunden wissentlich betrogen zu haben, könnte der Haftbefehl auf seinen Namen unter Umständen als behördliche Verfolgung ausgelegt werden.

Seit dem Absturz hat Kwon das Projekt mit der Unterstützung einer Abstimmung in der Community wiederbelebt. Allerdings hat er die algorithmische Stablecoin-Komponente des Projekts vorerst gemieden, da diese bekannterweise der Kern des TerraUSD-Depegging war, das zum Absturz von LUNA führte.

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

krypto-guru.de

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

MiCA Krypto-Verordnung überwacht NFTs und algorithmische Stablecoins

MiCA Krypto-Verordnung überwacht NFTs und algorithmische Stablecoins

Die MiCA Krypto-Verordnung nimmt nun konkretere Formen an. Ein endgültiger Text der Gesetzgebung zu Märkten für Krypto-Assets (MiCA) zielt nun darauf ab, Non Fungible Tokens (NFTs) und algorithmische Stablecoins in den regulatorischen Geltungsbereich aufzunehmen.

In Kürze

  • Die zukünftigen Regulierungen 

  • Ein Entwurf für die Zukunft

  • Harmonisierung des EU-Marktes

Blockpit

Die zukünftigen Regulierungen 

Ende Juni verabschiedeten die EU-Mitgliedstaaten ein vorerst ein vorläufiges MiCA-Regelwerk, das Krypto-Asset-Anbieter (CASPs), Stablecoins und Wallets in den Anwendungsbereich einbezog und NFTs ausließ, um Raum für weitere Konsultationen zu schaffen. Dieses Regelwerk, das auf den TerraUSD (UST)-Absturz folgte, führte ebenso algorithmische Stablecoins ein und verlangte von Stablecoin-Emittenten, ausreichend liquide Reserven aufzubauen, um im Falle einer Insolvenz den vollen Schutz aller Nutzer zu gewährleisten.

In dem diese Woche veröffentlichten Text drängt die EU stark darauf, dass Algorithmic Stablecoins wie andere nicht-algorithmische Stablecoins zukünftig reguliert werden. Dem Text zufolge fallen alle Stablecoins unter die Mica-Vorschriften, „unabhängig davon, wie der Emittent den Krypto-Vermögenswert zu gestalten gedenkt, einschließlich des Mechanismus zur Aufrechterhaltung eines stabilen Wertes.“

MiCA Krypto-Verordnung

Ein Entwurf für die Zukunft

Der Entwurf zielt auch darauf ab, NFTs als Wertpapiere zu regulieren. In der Vergangenheit gab es jedoch viele Meinungsverschiedenheiten darüber, wie NFTs wirklich klassifiziert werden sollten. Einige Fraktionen argumentierten, dass sie nur als Vermögenswerte und nicht als Wertpapiere eingestuft werden können, da sie nicht vertretbar sind.

Mit dem Aufkommen der Fraktionierung – bei der mehrere Exemplare eines ursprünglichen NFT hergestellt werden, um mehreren Personen den Besitz eines Stücks zu ermöglichen – haben die Regulierungsbehörden jedoch ihre Ähnlichkeit mit herkömmlichen Wertpapieren bewertet.

Blockpit

Harmonisierung des EU-Marktes

Nach Fertigstellung des endgültigen Textentwurfs werden die nächsten Schritte die Prüfung des Textes durch Juristen sein, gefolgt von einer endgültigen Abstimmung durch die Mitglieder, bevor die MiCA-Verordnung tatsächlich und final in Kraft treten kann.

Zu den Hauptzielen von MiCA gehören unter anderem die Harmonisierung des EU-Marktes, die Schaffung von Rechtssicherheit, die Verbesserung des Verbraucherschutzes und die Stärkung der Finanzstabilität in Bezug auf Kryptowährungen und andere digitale Vermögenswerte.

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

krypto-guru.de

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

SecuX V20: Hardware Wallet im Test!

SecuX V20: Hardware Wallet im Test!

In der Welt von Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen ist auch die sichere Aufbewahrung des Zugangs zu den Coins ein wichtiges Thema. Neben den in Europa ansässigen Firmen, wie Ledger und ShiftCrypto, betrachten wir in diesem Erfahrungsbericht die Einrichtung und Handhabung des SecuX V20 Hardware Wallets. Gleich zu Beginn fällt das sehr große Display ins Auge, das vor allem für die ältere Zielgruppe eine Erleichterung darstellen kann.

In Kürze

  • SecuX Hardware Wallets
  • SecuX V20 einrichten
  • Die richtige Aufbewahrung
  • SecuX V20 Test: Wie schneidet es im Vergleich ab?
  • Fazit zum SecuX V20 Hardware Wallet

Blockpit

SecuX Hardware Wallet

Vor allem im asiatischen Bereich, sind diese Wallets stärker vertreten. Neben dem V20, welches mit Abstand das größte der Dreien ist, gibt es auch noch das W10 und das W20. Technisch gesehen unterscheiden sich die Wallets nicht groß. Die Einrichtung ist kinderleicht und auch für Menschen mit wenig Erfahrung machbar.

Vor allem das große Display und die interessante Form machen das SecuX V20 zu einem Hingucker. Auch die Bedienung macht durch die große Handhabung sehr viel Spaß. Doch genug der schönen Wort, es wird Zeit, dass Du Dir ein eigenes Bild davon machen kannst.

SecuX V20 Hardware Wallet Test

SecuX V20 einrichten

Das Hardware Wallet ist standardmäßig mit einer Folie eingeschweißt, auf der ein Scan-Code abgebildet ist. Scannst Du diesen, kannst Du die Lieferkette und die Echtheit des Produktes feststellen. Sollte dieser nicht auf der äußeren Folie aufgeklebt sein, stelle unbedingt einen Kontakt zum Hersteller her.

Sobald die Folie abgelöst ist, fällt das nächste Sicherheitsmerkmal ins Auge. An den Seiten ist mit einem schwarzen Aufkleber und dem hellen Schriftzug „SecuX“ jeweils ein Siegel befestigt. Diese werden vom Hersteller unverzüglich nach dem Produktionsprozess versiegelt. Einmal gelöst, wird der schwarze Hintergrund heller und es fällt deutlich auf, dass es bereits geöffnet wurde.

SecuX V20 Hardware Wallet

Nun öffnen wir die Siegel und können das Hardware Wallet auspacken. Dabei sticht nach öffnen des Kartons direkt ein edles geformtes Hardware Wallet ins Auge, was schon beim Anblick Spaß macht. 

Verpackungsinhalt:

  • SecuX V20 Hardware Wallet
  • SecuX Aufbewahrungstasche 
  • USB-Kabel
  • Zwei Wiederherstellungszettel für den Seed
  • Ein Wiederherstellungszettel für versteckte Wallets
SecuX V20 Inhalt

Wichtig für die weitere Einrichtung ist jetzt das V20 Hardware Wallet, das USB-Kabel und mindestens eine Wiederherstellungskarte. Sobald das Wallet aus der Transportverpackung entnommen wurde, fällt ganz unten ein weiteres Sicherheitsmerkmal ins Auge. 

Dort ist ein blauer Aufkleber angebracht, welcher über eine schwarzen „SecuX“ Schriftzug verfügt. Einmal entfernt, wird der blaue Hintergrund durch verschiedene Buchstaben farblos. Sollte das Wallet also bereits benutzt worden sein, dann würdest Du es spätestens jetzt merken. Ein Manipulieren des Wallets kannst Du also durch diese Schritte komplett ausschließen. 

Im nächsten Schritt starten wir die Einrichtung des Hardware Wallets. Dazu verbinde das V20 mit dem Kabel mit einem Laptop oder Computer. Wir schließen die Einrichtung mittels eines MacBooks ab. Sobald das Wallet mit dem Endgerät verbunden ist, leuchtet es auf und zeigt nachstehenden Bildschirm mit einer Willkommensnachricht.

Einrichtung V20 starten

Jetzt kommt ein großer Vorteil der SecuX Hardware Wallets zum Tragen: Die Handhabung über das Touchscreen. Um einen PIN für Dein Wallet auszuwählen, klicke auf „get started“. Jetzt musst Du einen PIN für das Wallet auswählen. Aus Sicherheitsgründen sind die Zahlen nicht wie auf einem Telefon geordnet, sondern durcheinander. 

Sobald Du den PIN eingegeben hast, musst Du das wiederholen. So wird garantiert, dass Du Dich nicht vertippen kannst. Danach musst du einen Namen auswählen, den Dein Gerät trägt. In diesem Fall wählen wir hier „KRYPTOGURU“. 

Name des Wallets

Die Grundeinstellungen für Dein persönliches Hardware Wallet sind erstmal getroffen. Jetzt kannst Du entweder ein bereits bestehendes Wallet wieder reaktivieren, oder ein neues erstellen. Wir klicken hier auf „NEW“, um ein komplett neues Wallet einzurichten.

SecuX V20 Hardware Wallet erstellen

Jetzt wirst Du darauf hingewiesen, dass die 24 Wörter der wichtigste Bestandteil für den Zugriff auf Deine Kryptowährungen darstellen. Denn ohne verlierst Du diese Wörter, welche auch Seed genannt werden, dann kannst Du nie mehr darauf zugreifen.

Daher schreibe sie dir auf mehreren Wiederherstellungszetteln auf und lege diese an unterschiedlichen Orten ab. Sollten Betrüger an Deinen Seed kommen, hast Du ebenfalls keine Möglichkeit mehr, an Deine Kryptowährungen heranzukommen. Schreibe also in den nächsten Schritten jedes der 24 Wörter genau auf.

Wallet Seed

Sobald alle 24 Wörter aufgeschrieben wurden, bestätige mit „NEXT“. Jetzt wird das ganze vom dem V20 Wallet geprüft. Dazu wähle das jeweilige Wort aus, welches Du zu der jeweiligen Nummer aufgeschrieben hast. In unserem Fall wählen wir also „shoulder“. Prüfe bei Dir genau, welches Wort das erste ist. 

Seed bestätigen

Sobald Du alle 24 Wörter richtig ausgewählt hast, ist Dein Wallet fertig. Klicke nochmal auf „NEXT“ und Du bist auf dem Startbildschirm Deines Wallets. Die weitere Einrichtung eines Accounts ist bei dem V20, W10 und W20 Hardware Wallet von SecuX ziemlich identisch, weshalb wir hier auf die Einrichtung vom W20 Hardware Wallet verweisen.

Die richtige Aufbewahrung

Jetzt ist es wichtig, den Seed richtig aufzubewahren. Daher lege ihn mindestens zweimal – besser wäre sogar dreimal – an unterschiedlichen Standorten ab. Bedenke dabei, dass in einer extremen Situation, wie ein Hausbrand auch der Wallet Seed vernichtet werden kann. Aus diesem Grund ist die Aufbewahrung an zwei voneinander unabhängigen Standorten sehr wichtig.

Um noch mehr Informationen über das SecuX V20 zu erhalten, klicke hier und besuche die Website des Herstellers.

Blockpit

SecuX V20 Test: Wie schneidet es im Vergleich ab?

Doch wie schneidet das Hardware Wallet im Vergleich zu anderen ab? Tatsächlich kannst Du mit dem generierten Wallet Seed nicht nur über das V20 auf deine Krypto-Coins zugreifen. Auch bei Verlust des handlichen Hardware-Wallets, ist ein Zugriff über den Seed über Online-Wallets möglich.

Dabei ist der Unterschied zu Wallets wie Ledger und Trezor deutlich. Denn diese verfügen nicht über diesen Open-Source-Bereich, sondern haben einen deutlich größeren Closed-Source-Bereich, welcher nur durch Zugriff mit dem jeweiligen Hardware-Wallet erreicht werden kann.

Ähnlich wie bei der BitBox02 sind also dank des damaligen BIP39 eine Implementierung des Seeds in Drittwallets möglich, was Dir auch über mehrere Jahre hinweg einen guten Sicherheitsstandard, auch bei Zerstörung des Wallets, garantiert. Auch durch eine spezielle Funktion des versteckten Wallets (Hidden Wallets) ist eine Abhebung von den restlichen Marktteilnehmern gegeben.

Durch das Hidden Wallet gibt es pro Seed eigentlich zwei Wallets. Das eine wird zu Beginn mit dem mit dem PIN festgelegt. Sollte ein Angreifer den Seed in ein Wallet eingeben, kann er auch ohne diesen PIN auf das erste erstellte Wallet zugreifen. Wird jetzt ein Hidden Wallet erstellt, ist zwar der Seed der gleiche, trotzdem ist die Eingabe eines weiteren PINs erforderlich, um Zugriff auf das Wallet zu erhalten. So können bestimmte Vermögenswerte durch das zweite Wallet im Falle eines Diebstahl des ersten geschützt werden, was vor allem für Cold-Storage-Lösungen sinnvoll ist.

Fazit zum SecuX V20 Hardware Wallet

Das SecuX V20 Hardware Wallet verfügt über ein relativ großes Display, was vor allem für die ältere Generation die Einrichtung deutlich vereinfachen kann, als bei kleineren Wallets, wie Ledger oder BitBox02. Trotzdem ist der Sicherheitsstandard auf dem aktuellen Level. Durch die Wiederherstellung durch Online-Wallets ist darüber hinaus ein Open-Source-Bereich vorhanden, der ebenfalls den Marktstandards entspricht.

Durch das Hidden Wallet kann vor allem in ärmeren Ländern der Diebstahl der Kryptowährungen umgangen werden. Denn zwar können Angreifer den Seed rauben, allerdings kann das Opfer dann durch das Hidden Wallets die Vermögenswerte versenden, ohne dass der Angreifer direkten Zugriff darauf hat. Diese Eigenschaft ist für Hardware Wallets von SecuX einzigartig.

​Du möchtest Dir ein SecuX Hardware-Wallet zulegen? Dann klicke hier* und unterstütze uns mit einem Kauf! Wir sagen Danke im Voraus.

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

krypto-guru.de

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

Hedera Hashgraph Prognose: HBAR Kurs 2022, 2025 und 2030

Hedera Hashgraph Prognose: HBAR Kurs 2022, 2025 und 2030

In Kürze

  • Wie ist Hedera Hashgraph gestartet?
  • Technische Besonderheiten von Hedera
  • Rechenmechanismus und Risiken
  • Tokenomics der Hedera Blockchain
  • Hedera Hashgraph Prognose: HBAR Kurs 2022, 2025 und 2030
  • Technische Chartanalyse der Hedera Hashgraph Prognose
  • Fazit zur Hedera Hashgraph Prognose: HBAR Kurs 2022, 2025 und 2030

Aktueller Hedera-Coin Preis

 Wie ist Hedera Hashgraph gestartet?

Hedera Hashgraph Prognose

Im Zuge der Entwicklungen rund um die Implementierung von Bitcoin in der Gesellschaft konnten vor allem 2017 durch Ethereum extrem viele Token das Tageslicht erblicken. Damals wurde durch Initial Coin Offerings (ICOs) eine unkomplizierte Möglichkeit geschaffen, um verschiedene Token für unterschiedliche Anwendungsbereiche zu entwickeln. Die offizielle Website von Hedera findest Du unter hedera.com.

Hedera Hashgraph wurde kurz nach dem Bullrun Ende 2017 im August 2018 erstmalig zum Verkauf angeboten. Dabei konnten frühe Investoren den eigenen Coin HBAR relativ günstig erwerben. Die Blockchain selbst startete erst ein Jahr später, im September 2019. Durch einen innovativen Ansatz sollen zum einen schnelle Transaktionen ermöglicht werden, aber Nutzer können zum anderen auch dezentrale Anwendungen (dApps) auf der Hedera Blockchain programmieren.

Die technischen Besonderheiten von Hedera

Dabei möchte Hedera Hashgraph einen besonderen Ansatz des Konsensus verfolgen. Bei altbewährten Blockchain-Projekten, wie dem Bitcoin, sichern Miner durch den Einsatz von Zeit und Energie (Strom und Kosten) das Netzwerk. Durch diese enorme wirtschaftliche Investition möchten sie zum einen möglichst viel Rechenleistung abgreifen, um eine relativ hohe Rendite zu erzielen, darüber hinaus haben diese Miner allerdings auch immer das Ziel, nie über 50% der Rechenleistung hinauszuschießen, um das Vertrauen in das Netzwerk und damit die wirtschaftliche Grundlage der Miner zu garantieren und so eine Zentralisierung zu vermeiden.

Andere Blockchain-Projekte verfolgen ähnliche Ansätze der Blockchain-Prüfung durch Miner. Bei Hedera gibt es diese Miner nicht. Tatsächlich gibt es hier nur Nodes und Nutzer. Denn die Nutzer bestätigen die Transaktionen untereinander. Dabei muss also jeder, der eine Transaktion tätigen möchte, einen Beitrag zur Sicherheit des Netzwerks leisten. Diese Form der Konsens-Findung erinnert vor allem deutsche Leser schnell an IOTA. Dieser Mechanismus wird DAG genannt, auf den wir gleich näher eingehen.

Den offiziellen Hedera Block-Explorer findest Du hier: hash-hash.info.

Auch bei IOTA wird dieser Versuch der gegenseitigen Transaktionsbestätigung von Nutzern untereinander getestet. Dabei liegt der Vorteil auf der Hand: Herkömmliche Blockchain-Protokolle nutzen Miner, um das Netzwerk abzusichern. Dabei muss ein gewisser Rechenprozess stattfinden, der mit einer Investition von Energie und Zeit verbunden ist. Dieser dauert seine Zeit und ist kostenintensiv, weshalb der große Vorteil der Hedera Hashgraph Prognose die schnelle Transaktionsabwicklung ist.

Rechenmechanismus und Risiken

Dabei birgt diese Art der dezentralen Konsens-Findung einige Risiken. Denn durch die hohen Anforderungen an die Miner, wird ein gewisser Sicherheitsstandard aktiv, der das Netzwerk auch vor größeren Angriffen schützt. Hedera Hashgraph hat durch die Nutzung des Teilnehmer des Netzwerks eine deutlich geringere Anforderung an die Sicherheit der Findung eines Konsens.

Der Mechanismus hinter Hedera Hashgraph und IOTA Ist der Directed Acyclic Graph (DAG). Dieser verfügt neben der Bestätigung der Nutzer auch über verschiedene Knotenpunkte (Nodes). Denn diese müssen die alten Transaktionen abspeichern und neue integrieren. An diese Node ist – im Vergleich zum herkömmlichen Mining – ebenfalls eine geringe Anforderung gesetzt. Durch diese niedrigen Anforderungen an die jeweiligen Parameter haben es Angreifer zwar leichter, das Netzwerk zu attackieren, trotzdem ist eine schnellere Abwicklung von Transaktionen möglich.

Ein weiterer, großer Vorteil von DAG ist die Skalierbarkeit. So sind herkömmliche Netzwerke mit Minern relativ träge. Oft kommen nur langsam neue Miner hinzu. Auch sind die Limits pro Block begrenzt, was eine gewisse Deckelung des Transaktionsdurchsatzes erwirkt. Durch die Bestätigung von Teilnehmern untereinander ist auch bei einer stark steigenden Anzahl an Teilnehmern und damit Transaktionen im Netzwerk eine hohe Skalierung gegeben.

Denn jeder Teilnehmer, der zu einer höheren Belastung der Blockchain durch eine Transaktion beiträgt, muss auch weitere Transaktionen überprüfen, was die Möglichkeit zur Skalierung stark ausweitet. In der Praxis scheitern solche Stress-Tests tatsächlich nicht an dem theoretischen Ansatz, sondern meistens an der Geschwindigkeit der genutzten Hardware. Durch den Ansatz des DAG ist also schnell eine Zentralisierung möglich. Bei IOTA, das etwas älter ist, als HBAR, ist das Problem der Zentralisierung bis heute die größte Gefahr für das Vertrauen in deren DAG-Struktur.

Tokenomics der Hedera Blockchain

Der CEO von Hedera ist Mance Harmon, welcher neben dem Co-Founder Dr. Leemon Baird das operative Geschäft innehält. Dabei fällt auch die zentrale Haltung des Teams auf. Denn Blockchain-Projekte mit Vorständen sollten immer skeptisch gesehen werden. Eine Bereicherung des Vorstands auf Kosten aller anderen kann so sehr schnell passieren.

Verteilung der Token:

  • 32% Hedera Pre-Minted
  • 24% Ökosystem-Entwicklung
  • 17% für Kaufvereinbarungen
  • 13% Gründer und frühe Führungskräfte
  • 4% Angestellte

Auch hier fällt auf, dass das Team einen relativ hohen Anteil an Coins hält. Eine zentrale Haltung des Projektes ist also auf alle Fälle bestätigt und sollte unbedingt kritisch gesehen werden. Die Anzahl von HBAR-Coins ist auf 50 Milliarden limitiert, wobei aktuell circa die Hälfte frei auf dem Markt verfügbar sind.

Hedera Hashgraph Prognose: HBAR Kurs 2022, 2025 und 2030 Expertenmeinungen

In dem nachfolgenden gehen wir auf die Statements von Experten aus der Krypto-Szene zur Hedera Hashgraph Prognose ein. Dabei sollten diese Aussagen nur als persönliche Meinung der jeweiligen Experten gesehen werden und nie die Grundlage für eine Investition darstellen. Letztendlich kannst nur Du wissen, wo Du Dein hart verdientes Geld ausgibst. Der Rat von Experten sollte nicht Deiner eigenen Meinung überstehen.

Priceprediction.net

Die Analysten von priceprediction.net erwarten im Bezug auf die Hedera Hashgraph Prognose bis 2023 einen Fall auf durchschnittlich 0,13 USD pro Coin. Erst ein Jahr später soll er wieder ansteigen können und bis 2015 einen durchschnittlichen Kurs von 0,29 USD pro HBAR erreichen.

Tradingbeasts.com

Die Website tradingbeasts.com geht setzt an die Kursentwicklung von Hedera deutlich niedrigere Erwartungen als pricepreditcion.net. Der Kurs fällt demnach bis 2014 auf einen Wert von 0,12-0,14 USD. Erst 2015 kann sich dieser auf einen durchschnittlichen Preis von 0,16 USD stabilisieren.

Digitalcoinprice.com

Die Hedera Hashgraph Prognose: HBAR Kurs 2022, 2025 und 2030 von digitalcoinprice.com liegt eher im Mittelfeld der beiden vorherigen Analysten. 2023 soll ein Kurs von 0,14 USD pro HBAR erreicht werden – bis 2025 dann eine Steigerung bis auf 0,24 USD im Durchschnitt. Bis 2025 soll der Kurs lediglich auf 0,26 USD steigen, bis er beim Blick auf eine lange Prognose bis 2030 auf 0,88 USD pro Coin steigt. 

Hedera Chartanalyse

Hedera Hashgraph Prognose: HBAR Kurs 2022, 2025 und 2030 Chartanalyse

Hedera (HBAR) hat den kurzfristigen Downtrend nach obenhin durchbrechen können, nachdem wir zuvor ein Fakeout nach oben gesehen haben.

Momentan traden wir bei ca. 0,064 USD. Jedoch müssen wir dazu sagen, dass das Handelsvolumen deutlich abnimmt und der RSI langsam in den überkauften Bereich kommt.

Somit spricht vieles für einen kurzfristigen Rücksetzer. Erster Support liegt bei ca. 0,062 USD. Dort liegen die 4H-EMA Ribbons. Interessanter ist der Bereich um 0,06 USD.

Dort liegt das Golden-Pocket (0.618 – 0.65 Fib. Level) der derzeitigen Aufwärtsbewegung. Ein Retest mit anschließendem Pump könnte uns in den Bereich um 0,068 USD befördern.

Hedera Protocol Prognose - TA

Auf dem Tageschart befinden wir uns nun direkt an den Daily-EMA Ribbons. Diese stellen einen starken Widerstand dar und konnten bisher nicht nachhaltig durchbrochen werden.

Das Volumen auf Tagessicht ist schon wieder abnehmend, was nicht für Nachhaltigkeit spricht. Somit könnte bei einem eventuellen Peak bei ca. 0,068 USD erst einmal Schluss sein.

Ein Retest der Region um ca. 0,056 USD ist weiterhin sehr wahrscheinlich, da wir hier eine Menge Volumen gebildet haben und der Monatssupport S1 dort liegt.​

Fazit zur Hedera Hashgraph Prognose: HBAR Kurs 2022, 2025 und 2030

In dieser Hedera Hashgraph Prognose haben wir uns intensiv mit dem Projekt rund um die DAG-Struktur auseinandergesetzt. Dabei ist aufgefallen, dass der innovative Ansatz von Hedera eine dezentrale Alternative zu Proof-of-Work-Protokollen darstellen können. Trotzdem ist eine offensichtliche Tendenz zur Zentralisierung vorhanden. 

Vor allem die zentral aufgestellten Vorstände, haben einen großen Anteil am Kuchen und können daher einen starken Einfluss auf die Unabhängigkeit des dezentralen Netzwerks ausüben. Trotzdem kann solch eine Instanz von entscheidender Bedeutung sein, wenn es zum Beispiel um die Schließung von Partnerschaften geht. 

Die Hedera Hashgraph Prognose: HBAR Kurs 2022, 2025 und 2030 fällt im aktuellen Bärenmarkt laut den Meinungen der Experten erstmal negativ aus. Trotzdem ist vor allem nach der Halbierung der Block-Belohnung beim Bitcoin bis circa 2024 ein Umschwung erkennbar. Sehe diese Hedera Prognose bitte nicht als Anlageberatung, da das Projekt noch sehr jung ist und noch viele Hürden überwinden muss. 

Zusammenfassung

Die Hedera Prognose stellt sich die Frage, wie die DAG-Struktur ohne Miner das dezentrale Netzwerk am laufen lässt.

Trotzdem sind verschiedene Risiken, wie der zentrale Vorstand, von entscheidender Bedeutung, bei genauer Betrachtung des Projektes.

Wie wirkt sich die Chartanalyse im Zusammenhang mit Expertenmeinungen auf den HBAR Kurs aus?

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

krypto-guru.de

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Krypto-Betrug auf Facebook? Mark Zuckerberg muss sich Anschuldigungen stellen!

Krypto-Betrug auf Facebook? Mark Zuckerberg muss sich Anschuldigungen stellen!

Mark Zuckerberg hat bereits in der Vergangenheit durch den Versuch eine eigene Kryptowährung herauszubringen Schlagzeilen geschrieben. Nun kocht das Thema Krypto-Betrug auf Social-Media-Plattformen hoch, weshalb der Gründer von ehemals Facebook (Meta) den US-amerikanischen Behörden Rede und Antwort stehen soll.

In Kürze

  • Krypto-Betrug auf Facebook?
  • Kritik an Social-Media-Plattformen
  • Krypto-Scam Auffälligkeiten auch bei YouTube

Blockpit

Krypto-Betrug auf Facebook?

Durch die Größe der heutigen Social-Media-Plattformen, gibt es auch einen enorm großen Markt für Daten, der direkt mit dem Marketing von vielen Unternehmen verknüpft ist. Auch bei Facebook können Firmen Werbung für spezifische Zielgruppen schalten. Durch die enorm große Anzahl an Anfragen, können sich dort oft Betrüger einschleichen, denen es nicht um ehrliches Marketing geht.

In einem Brief der US-Senatoren Robert Menendez, Sherrod Brown, Elizabeth Warren, Cory Booker, Dianne Feinstein und Bernard Sanders vom Donnerstag erklärten sie diese Besorgnis. Der Brief an den CEO von Meta hat vor allem auf Facebook, Instagram und WhatsApp abgezielt.

Die Senatoren schrieben:

Während Krypto-Betrügereien in den sozialen Medien weit verbreitet sind, sind einige der Meta-Seiten besonders beliebte Jagdgründe für Betrüger. Von den Verbrauchern, die berichteten, auf einer Social-Media-Website um Kryptowährungen betrogen worden zu sein, gaben 32 % an, dass der Betrug auf Instagram, 26 % auf Facebook und 9 % auf Whatsapp stattfand.

Krypto-Betrug Mark Zuckerberg

Kritik an Social-Media-Plattformen

Gerne wird in der Krypto-Welt die Ursache dieses Problems hervorgehoben: Durch eine zentrale Ausrichtung des Unternehmens können durch die Integration gewisser Standards schnell Betrüger diese umgehen oder gar komplett ausnutzen. Oft möchte der Vorstand eines Aktienunternehmens Gewinne erzielen und dabei einen geringen Verwaltungsaufwand haben, weshalb viele Aufträge angenommen werden, die Qualität der Auftragsprüfung allerdings durch die kostengünstige Struktur relativ gering ausfällt.

Daher fragen die Senatoren Mark Zuckerberg, welche Prüfungen bei der Werbung von Krypto-Projekten durchgeführt wird. Dies könnte eine neue Ausrichtung des Unternehmens bedeuten und eine deutlich stärkere Prüfung der Käufer von Anzeigen. In der Vergangenheit konnte auch bei Internet-Riesen wie Google ein teilweise kurzes Verbot von Werbung über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen festgestellt werden.

Blockpit

Krypto-Scam Auffälligkeiten auch bei YouTube

Die zweitgrößte Suchmaschine der Welt, YouTube, wurde in der Vergangenheit ebenfalls immer wieder von Beschwerden aufgrund von Krypto-Betrug getroffen. Dort haben die Betrüger meistens zu Beginn des Videos eine Werbeanzeige schalten lassen, welche oft eine bekannte Person des öffentlichen Lebens zeigte, um Vertrauen zu schaffen. Daraufhin wurden Nutzer aufgefordert eine Website zu besuchen, oder direkt Bitcoin oder andere Kryptowährungen auf eine bestimmte Adresse zu senden, um mehr zurück zu erhalten.

Dabei handelt es sich natürlich um eine klare Lüge. Leider fallen trotzdem immer wieder Nutzer von Kryptowährungen auf solche Krypto-Scam-Anzeigen herein. Vor allem bei den großen Social-Media-Seiten ist noch kein optimaler Standard gefunden worden, um diese Gefahr für Nutzer zu vermindern. Spannend bleibt es, ob der Brief an den CEO von Meta eine Verbesserung des bestehenden Standards ermöglicht.

Erfahre in dieser speziellen Rubrik alles über die Gefahr von Krypto-Scams und wie Du Dich davor schützen kannst!

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

krypto-guru.de

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

Achtung: YouTuber von Krypto-Betrügern gehackt

Achtung: YouTuber von Krypto-Betrügern gehackt

Der beliebte YouTuber Scuba Jake aus Columbus, Georgia hat nun bestätigt, dass sein Kanal mit unglaublichen 13 Millionen Abonnenten und 1,75 Milliarden Aufrufen seit seiner Gründung im Jahr 2011 gehackt wurde.

Bei dem Vorfall am 9. September übernahmen Krypto-Betrüger den Kanal und versuchten dabei, ahnungslose Follower mit einer gefälschten Verlosung von Bitcoin und Ethereum zu betrügen und somit Kasse zu machen.

In Kürze

  • Opfer sollten QR-Codes scannen

  • Wie der Betrüger die Follower von Scuba Jake betrogen hat

  • Krypto-Betrug: YouTube auf dem Prüfstand

Blockpit

Opfer sollten QR-Codes scannen

Eine Analyse von Finbold zeigt, dass die Betrüger mit dem gefälschten Krypto-Geschenk ca. 1,01 BTC erfolgreich erbeutet haben, was etwa 21.000$ entspricht. Die Analyse basierte auf sogenannten QR-Codes, die von den Betrügern geteilt wurden und welche die Nutzer vor dem Versenden der Kryptowährungen scannen sollten.

Laut Blockchain.com hat die geteilte Bitcoin-Wallet seit ihrer Erstellung nur vier Transaktionen verzeichnet. Die Wallet erhielt insgesamt 1,0107 BTC, also exakt derselbe Betrag, der auch ausgezahlt wurde.

Youtube Betrug Krypto

Wie der Betrüger die Follower von Scuba Jake betrogen hat

Im Rahmen dieses spektakulären Hacks änderten die Betrüger den Kanal von Scuba Jake in „MicroStargey US“ um und gaben sich als das kryptofreundliche US-amerikanische Business Intelligence-Unternehmen MicroStrategy aus.

Die Betrüger sollen mindestens zwei Live-Streams veranstaltet haben mit einem alten Video und dem scheidenden MicroStrategy-CEO und Bitcoin-Kreuzritter Michael Saylor. In diesem Fall lockten die Betrüger ahnungslose Follower hinzu,  verschiedene Kryptowährungen zu senden, natürlich in der Annahme, sie würden einen Preis von Saylor oder höhere Renditen erhalten.

Blockpit

Krypto-Betrug: YouTube auf dem Prüfstand

Zuvor hatten die YouTube-Krypto-Betrüger auch Tesla & CEO Elon Musk im Visier. Hierbei haben die Betrüger verschiedene Kanäle übernommen, in denen sie sich als Musk ausgegeben haben und gefälschte Werbegeschenke versprachen.

Die Situation führte dazu, dass Musk in einem Tweet vom 7. Juni 2022 YouTube heftig dafür kritisierte, dass es angeblich nichts gegen den Betrug unternimmt. Saylor drückte ebenso seine Frustration über die Untätigkeit von YouTube auch in einer Antwort auf den Tweet aus.

Immer wieder kommt es zu Scams und Betrügereien in dem Kryptospace, und gerade der Betrug über gekaperte Youtube-Konten scheint bei den Betrügern sehr beliebt zu sein.

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

krypto-guru.de

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut