Tausende neue BTC Automaten öffnen durch Partnerschaft mit Circle K

Tausende neue BTC Automaten öffnen durch Partnerschaft mit Circle K

Bitcoin Depot, der größten BTC Automaten Betreiber der Welt, ist eine neue Partnerschaft mit Circle K eingegangen. Hierfür sollen neue Bitcoin Automaten in den Filialen von Circle K in den USA und in Kanada aufgestellt werden.

In Kürze

  • BTC Automaten in Deutschland
  • Partnerschaft mit Circle K

BTC Automaten in Deutschland

In Deutschland ist die Zahl der Bitcoin Automaten eine Zeit lang stark angestiegen. Im März 2020 wurde durch die BaFin ein Entschluss gefällt, dass bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um einen BTC Automaten betreiben zu dürfen.

Diese Regulierung hemmte vorerst den Ausbau der Automaten und reduzierte die Anzahl deutlich. Derzeit gibt es in Deutschland 57 BTC ATM. Unsere deutschsprachigen Nachbarländer, Österreich und die Schweiz haben beide mehr Bitcoin Automaten installiert. In Österreich sind laut coinATMradar derzeit 158 und in der Schweiz 125 BTC ATM aktiv.

Partnerschaft mit Circle K

BTC Automat

Das Land, in dem mit Abstand die meisten BTC ATM betrieben werden, ist die USA. Hier sind derzeit 21.077 Automaten aktiv. In Kanada werden mit 1.696 die zweit meisten Bitcoin Automaten betrieben.

In diesen Ländern will der größte BTC Automaten Betreiber der Welt, Bitcoin Depot, weiter expandieren. Um neue Standorte zu lokalisieren ging Bitcoin Depot eine Partnerschaft mit Circle K ein.

Brandon Mintz, der CEO von Bitcoin Depot, erklärt:

Wir freuen uns sehr, eine langfristige, strategische Partnerschaft mit Circle K einzugehen und unsere Präsenz international mit einem weltweit führenden Anbieter im Convenience- und Kraftstoffeinzelhandel auszubauen.

Nutzen der Bitcoin Automaten

Circle K ist eine Kette, die über 14.200 Geschäfte betreibt. 10.800 davon sind Tankstellen. Rund 2.700 dieser Geschäfte sind in Europa tätig. Insgesamt beschäftigt Circle K rund 135.000 Mitarbeiter.

Mithilfe der Bitcoin Automaten wird es Nutzern ermöglicht, Kryptowährungen im Austausch zu Bargeld kaufen zu können. Die Automaten bieten Bitcoin, Ethereum, Litecoin und noch rund 30 weitere Kryptowährungen an.

Somit soll auch Menschen der Zugang zu Kryptowährungen ermöglicht werden, denen sonst diese Möglichkeit verwehrt wird. Die Produktdirektoren von Bitcoin Depot, Alona Lubovnaya, findet hierfür klare Worte:

Im letzten Jahr haben wir beobachtet, wie Kryptowährungen von Vermögensverwaltern und Wertpapierfirmen allgemein akzeptiert werden, aber was ist mit den Menschen, die keinen Zugang zu diesen Diensten haben?
Geldautomaten, die sich in Circle K’s befinden, bieten einen leichten Einstieg für die Unterbanken und weniger Wohlhabenden, nicht nur für jemanden mit einem Vermögensverwalter.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

Stromschlag tötet Mann beim Bitcoin Mining

Stromschlag tötet Mann beim Bitcoin Mining

Ein 26-jähriger Mann aus Thailand verstarb am Dienstag durch einen Stromschlag – ausgelöst durch einen Mining Rig, der nicht richtig funktioniert hat. Der Thailänder versuchte das Computersystem zu reparieren und erlag hierbei den Folgen des Stromschlags.

In Kürze

  • Selbstgebauter Mining Rig
  • Stromschlag tötet Mann
  • Schafft Mining Umweltprobleme?

Selbstgebauter Mining Rig

Danai Makmek, ein Mann wie viele andere. Er machte sein Hobby zum Beruf und baute sich sein eigenes Mining Rig. Hierfür hat er mehrere Festplatten zusammengefügt um die Leistung des Systems erhöhen zu können.

Das ganze System wurde mithilfe von Lüftern gekühlt, um eine lange Laufzeit des Mining Rigs sicherstellen zu können. Das Computersystem wurde hauptsächlich für Bitcoin Mining genutzt. Makmek hat mit seiner Anlage die Möglichkeit gehabt, mehrere tausend Dollar zu verdienen.

Stromschlag tötet Makmek

Mining Anlage

Die Mining Anlage hat am Dienstag aufgrund eines Fehlers aufgehört zu arbeiten. Danai Makmek bat seinen Bruder Apiwat Makmek, der über diesen Vorfall berichtete, zu rat. Zusammen beschlossen die beiden, am nächsten Tag einen Techniker aufzusuchen.

Anscheinend konnte Danai diese Zeit nicht abwarten, aus Angst vor Gewinnen, die er nicht realisieren würde. Der 26-jährige, der die Mining Anlage selbst zusammengeschraubt hat, wollte auch die Reparatur selbstständig durchführen.

Ich habe ihn gewarnt, aber er konnte nicht warten. Ich glaube, er geriet in Panik und blieb die ganze Nacht wach, um das Problem zu beheben.

Die Reparatur verlief jedoch nicht nach Plan. Danai Makmek unterlag laut Aussagen der Polizei mutmaßlich einem Stromschlag bei der Reparatur der Mining Anlage. Er ist wahrscheinlich der erste Mensch überhaupt, der von einer Mining Anlage getötet wurde.

Die Polizei untersucht jedoch auch weitere Spuren. Bislang konnten allerdings noch keine Anzeichen für ein gewaltsames Eindringen in den Raum oder einer äußeren Verletzung des Mannes festgestellt werden.

Schafft Mining Umweltprobleme?

Immer wieder wird Bitcoin Mining aufgrund seines hohen Energieverbrauchs kritisiert. Doch was steckt überhaupt hinter diesen Aussagen? Ist das Mining wirklich so umweltschädlich, wie viele Kritiker behaupten?

Doch alles der Reihe nach. Bis vor kurzer Zeit lag noch über 50% der Hashrate in China. Die dortigen Mining Anlagen laufen bzw. liefen größtenteils mit Energie, die über Kohlekraftwerke erzeugt wurde. Im Laufe des Jahres hat die chinesische Regierung jedoch das Mining innerhalb das Landes verboten.

Der neue Hotspot für Bitcoin Mining scheint nun die USA zu werden. Einige der Anlagen wurden bereits in die USA verschifft und dort betrieben. Einige der Mining Anlagen Besitzer dort setzen auf erneuerbare Energien.

So hat zum Beispiel ein Wasserkraftwerk in den USA beschlossen, die Energie nicht mehr in das System einzuspeisen, sondern die Energie für Bitcoin Mining zu nutzen. Das Ganze ist sehr lukrativ, die Einnahmen sind drei Mal so hoch wie davor.

Der CEO von Twitter hat mit seiner Firma Square 5 Millionen Dollar in eine solarbetriebene Mining Anlage investiert. Diese Nachrichten häufen sich immer weiter und der Anteil der „schmutzigen“ Energie zum Minen von Bitcoins sinkt stetig.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

Binance verbrennt BNB im Wert von knapp 400 Mio. Dollar beim 16. BNB Burn

Binance verbrennt BNB im Wert von knapp 400 Mio. Dollar beim 16. BNB Burn

Jedes Quartal verbrennt Binance in einem BNB Burn eine bestimmte Anzahl an BNB. Der Burn wurde gestern zum 16. Mal durchgeführt. Diesmal wurden 1.296.565 BNB im Gegenwert von rund 393,6 Mio. Dollar verbrannt.

In Kürze

  • Was ist ein BNB Burn?
  • Der 16. BNB Burn

Der BNB Burn

Der vierteljährlich stattfindende BNB Burn erfüllt einen ganz bestimmten Zweck: Die Reduzierung der Anzahl der BNB Coins. Diese Burns sollen so lange durchgeführt werden, bis die Hälfte aller Binance Coins, also 100.000.000 verbrannt wurden.

Über einen Smart Contract, der bereits von Beginn an eingerichtet wurde, werden so ein Mal im Quartal BNB verbrannt, also unwiderruflich gelöscht. Hierbei werden die Coins an eine sogenannte „Eater Adress“ geschickt, die keine private Key`s besitzt und somit von niemandem genutzt werden kann.

Die Anzahl der BNB, die verbrannt werden ist abhängig von dem Handel, der mit den Binance Coins durchgeführt wurde. Je mehr Trades auf Binance durchgeführt werden, desto mehr BNB werden verbrannt. Ursprünglich sollten 20% des Quartalsgewinns von Binance verbrannt werden.

BNB Burn

Dies wurde jedoch im Jahr 2019 geändert, somit ist es nun unklar, welcher prozentualer Anteil vom Gewinn verbrannt wurde. Die Umstellung erfolgte laut CZ, da die Reduktion der Binance Coins auf 100.000.000 BNB sonst ein sehr langsamer Prozess wäre, den er beschleunigen wollte.

Er erklärte:

Anfangs war die Geschwindigkeit des Burns mit dem Handelsvolumen auf Binance verbunden. Das stellt sich als etwas „langsam“ heraus, oder zumindest langsamer, als wir ursprünglich erwartet hatten.

Der 16. BNB Burn

In diesem BNB Burn wurden laut einem offiziellen Blogbeitrag insgesamt 1.296.728 BNB im Wert von 393.673.653 Dollar verbrannt. Somit wurden mehr Coins als beim letzten Burn verbrannt. Dennoch gab es auch schon Burns, bei denen fast die dreifache Anzahl an BNB zerstört wurden – damals hatte BNB jedoch auch noch einen deutlich niedrigeren Kurs.

Es sind bereits alle BNB Coins im Umlauf. Die maximale Supply wurde schon um über 30.000.000 reduziert und liegt bei ca. 168 Mrd. BNB. Mit einer Marktkapitalisierung von 49,9 Mrd. Dollar liegt der Binance Coin derzeit auf Platz 4 von coinmarketcap. Der aktuelle Kurs liegt zum Redaktionszeitpunkt auf 296,66 Dollar.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

US-Regierung bietet zum ersten Mal Kopfgeld in Kryptowährungen an!

US-Regierung bietet zum ersten Mal Kopfgeld in Kryptowährungen an!

Zum zweiten Juli diesen Jahres wurden etliche amerikanische Firmen Opfer einer Ransomware-Attacke. Dies war der Tropfen auf dem heißen Stein, der die amerikanische Regierung dazu veranlasste, ein Kopfgeld auf den Namen des Cyberkriminellen auszusetzen – das Besondere: Das Kopfgeld ist in Kryptowährungen ausgesetzt.

In Kürze

  • Die Ransomware-Attacke
  • Bekämpfung mit Kopfgeld
  • Kopfgeld in Kryptowährungen

Die Ransomware-Attacke

Das Ziel des Angriffs wurde Kaseya, ein Unternehmen, das sich darauf spezialisiert, IT-Lösungen für zehntausende von Unternehmen zu erstellen. Vor zwei Wochen gab der IT-Spezialist bekannt, Opfer einer Ransomware-Attacke geworden zu sein – und somit auch die Kunden von Kaseya. Der Angriff soll aus Russland stammen

Laut dem CEO des IT-Dienstleisters waren ca. 0,1% der Kunden von dem Vorfall betroffen. Das entspricht in etwa 800-1500 Unternehmen. Mittels der Ransomware-Attacke konnte der oder die Hacker den betroffenen Unternehmen den Zugriff auf ihr eigenes System verweigern. Dem wird dann eine Lösegeldforderung nachgestellt, damit der Zugang wieder freigestellt wird.

Bekämpfung via Kopfgeld

Kopfgeld in Kryptowährungen

Amerikanische Unternehmen wurden schon des öfteren Ziel eines Cyberangriffs von Hackern. Dieser Angriff nun ist der Auslöser für die amerikanische Regierung, ein Kopfgeld auf den Täter, sei er eine Einzelperson, eine Gruppe oder ein Akt der Regierung, ausgesetzt.

Zu diesem Mittel greift die amerikanische Regierung nicht zum ersten Mal. Auf einer extra Seite sind einige Kopfgelder ausgeschrieben, die meisten davon auf Informationen über Terroristen. Des Weiteren sind dort auch vermisste Menschen ausgeschrieben, die von der amerikanischen Regierung gesucht werden.

Kopfgeld in Kryptowährungen

Ein entsprechendes Programm zur Ermittlung von Staatsfeinden & Co. besteht seit dem Jahr 1984. Bislang wurden über 200 Millionen Dollar an über 100 Menschen ausgezahlt. Alle diese Zahlungen sind in Dollar ausgeführt worden.

Mit der neuesten Ausschreibung schreibt dieses Programm Geschichte. Zum ersten Mal überhaupt setzt die amerikanische Regierung ein Kopfgeld aus, das in Kryptowährungen erhältlich ist.

Während eine Seite dies als Bekenntnis von Amerika zu Kryptowährungen deuten, sehen andere den effektiven Nutzen von Kryptowährungen. Der Informant soll unerkannt bleiben können, um keinen unangenehmen Konsequenzen ausgesetzt zu werden. Aus diesem Grund ist der Kontakt zur amerikanischen Regierung auch über ein spezielles Programm im Tor-Browser aufzunehmen.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

Jack Dorsey`s Square kündigt neue Abteilung für Bitcoin und DeFi an!

Jack Dorsey`s Square kündigt neue Abteilung für Bitcoin und DeFi an!

Erst vor kurzem überraschte Square mit der Nachricht, dass das Unternehmen künftig eigene Hardware Wallets herstellen wird. Nur eine Woche später kündigt der CEO von Square, Jack Dorsey, an, dass der Finanzdienstleister eine neue Abteilung eröffnet, die sich auf Bitcoin und DeFi spezialisieren wird.

In Kürze

  • Square Hardware Wallet
  • Einführung neuer Abteilung
  • Bitcoin Konferenz 2021

Square`s Hardware Wallet

Am 08.07.2021 kündigte Jack Dorsey, der CEO von Square, offiziell an, ein eigenes Bitcoin Hardware Wallet herzustellen und zu verkaufen. Bereits einen Monat zuvor deutete Dorsey in einem Tweet dieses Vorhaben an.

Nach eigenen Aussagen sei die Reaktion der Nutzer auf den vorhergehenden Tweet so „ermutigend, kollaborativ und inspirierend“ gewesen, dass das Vorhaben nun in die Tat umgesetzt werden soll. Alle Informationen rund um das Hardware Wallet und dessen Verwendungszweck findest du hier.

Einführung neuer Abteilung

Gerade einmal eine Woche hat Dorsey auf sich warten lassen, bevor er die nächste richtungsweisende Neuigkeit von Square veröffentlichte. Diesmal steht es in dem Interesse des CEOs von Square und Twitter, die Bandbreite von Square zu erweitern.

Zu diesem Zweck gab er via Twitter den Anlass bekannt, eine neue Abteilung ins Leben zu rufen. Diese Abteilung soll neben Seller, der Cash App und Tidal stehen. Die Abteilung spezialisiert sich auf dezentrale Währungen mit Fokus auf Bitcoin.

Bitcoin Abteilung

Quelle: Twitter

Frei übersetzt:

Square gründet ein neues Geschäft (zusätzlich zu Stellar, Cash App und Tidal), das sich auf den Aufbau einer offenen Entwicklerplattform konzentriert, mit dem einzigen Ziel, die Erstellung von nicht verwahrten, genehmigungsfreien und dezentralen Finanzdiesntleistungen zu vereinfachen. Unser Hauptaugenmerk liegt auf Bitcoin. Sein Name ist TBD.

TBD soll komplett öffentlich sein. Der Grundbaustein für das Projekt wird durch eine öffentliche Roadmap, eine öffentliche Entwicklung wie auch Open Source gelegt. Erste Ideen sind bereits geschmiedet worden und warten laut Dorsey derzeit auf die Umsetzung.

Bitcoin Konferenz 2021

Im Juni diesen Jahres fand in Miami die größte Bitcoin Konferenz aller Zeiten statt. Mit einer Teilnehmerzahl von rund 21.000 Interessenten schrieb das Event Rekorde. Zu den Rednern der Konferenz zählten einige namhafte Personen wie Michael Saylor, die Winklevoss Zwillinge und natürlich Jack Dorsey.

Letzterer kündigte bei dem Event an, dass die Adoption von Bitcoin sein Hauptziel sei, dass er mit Herzblut unterstütze und mit allem Mitteln voranbringen möchte. Diesen Worten lässt er nun Taten folgen. Durch die Integration von Bitcoin Hardwallets und einer eigenen Bitcoin Abteilung soll die Adoption der Mutter der Kryptowährungen weiter voranschreiten.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!