IOTA veröffentlicht Beta-Version von Smart Contracts!

IOTA veröffentlicht Beta-Version von Smart Contracts!

Im heutigen Artikel möchte ich auf eine brandneue Veröffentlichung von IOTA eingehen. IOTA hat bekannt gegeben, dass sie nun Smart Contracts für das 2.0 DevNet fertig gestellt haben. 

In Kürze

  • IOTA’s neue Produkterweiterung
  • Niedrige Gebühren bei SMART CONTRACTs
  • Wie geht es jetzt damit weiter?

Start mit den Worten „A new Level“

Die Entwicklung bei IOTA geht weiter vorwärts. Im letzten Artikel bin ich bereits darauf eingestiegen, welche Produkte in Zukunft verfügbar sein sollen, nun wurde die Beta-Version von Smart Contracts veröffentlicht. Damit hievt sich IOTA auf ein neues Level. Ziel des Produkts war es, einige Nachteile der bestehenden Lösungen wie z.B. hohe Gebühren, fehlende Skalierbarkeit oder auch eingeschränkte Zusammensetzbarkeit zu eliminieren und ein Ökosystem mit völlig neuen Möglichkeiten zu schaffen.

IOTA unterstützt mit seinem System die Benutzerfreundlichkeit mit einer einheitlichen Struktur nach dem Vorbild der Ethereum Virtual Machine (abgekürzt EVM). Somit wird das derzeit größte Ökosystem mit der Basis von IOTA verbunden. Dortige geschlossene Verträge können ganz easy auf die Lösung über IOTA transportiert werden.

IOTA

Quelle: https://blog.iota.org

IOTA‘s Argument – niedrige Gebühren

 Ohne künftige zusätzliche Kosten oder Verzögerungspunkte können solche Verträge immer geschlossen werden. Die Gebühren dafür werden von den Besitzern festgelegt. Da immer mehrere Besitzer gegenseitig um den günstigsten Vertrag konkurrieren werden, wird die Ausführung eines Vertrags immer zu sehr niedrigen Kosten führen. Angebot und Nachfrage regeln den Preis.

Die Entwickler eines Smart Contracts haben über die Ausgestaltung ihres Vertrages bezüglich Details, wie Flexibiliät, Länge und Art immer die volle Freiheit vorliegen.

IOTA selbst beschreibt den Vorteil mit folgenden Worten:

Darüber hinaus wurde damit begonnen, eine vollständige Interoperabilität von tokenisierten Assets auf der Basisschicht von IOTA anzubieten, die übertragen und in intelligenten Vertragsketten verwendet werden können. Dies wird die Möglichkeit bieten, Assets zwischen verschiedenen Smart-Contract-Ketten ohne zusätzliche Kosten, völlig vertrauenswürdig und ohne Transaktionsgebühren zu übertragen, dank der gefühllosen IOTA-Basisschicht, die als vertrauenswürdige Brücke fungiert. Wir glauben, dass allein diese besondere Funktion einen beispiellosen Nutzen für NFT-Marktplätze und Entwickler in den Bereichen dezentrale Finanzen (DeFi) und dezentrale Börsen (DEX) schaffen wird.

Neben dem genannten Argument der vollständigen Kompabilität mit der EVM und niedrigen Gebühren gibt es noch einige weitere Highlights bei IOTA:

  • Vollständige operative Eingriffe künftig zwischen allen Smart Contracts möglich
  • Flexible Entwicklungsumgebung zum Erstellen von Apps
  • Hohe Skalierbarkeit mit den richtigen Anreizen für Entwickler

Smart Contract

Was sind jetzt die nächsten Schritte?

Das Team von IOTA wird sich jetzt auf die nächsten Releases (Meilensteine) konzentrieren. Dabei fehlt noch ein kleiner Schritt um es künftig benutzerfreundlich und robust in das aktuelle Mainnet „Chrysalis“ zu übertragen.

IOTA selbst äußert sich dazu folgend:

Das aktuelle IOTA-Mainnet und das vollständig dezentralisierte zukünftige IOTA 2.0-Protokoll weisen einige grundlegende Unterschiede auf, die es schwierig machen, beide gleichzeitig zu unterstützen. Unser Hauptaugenmerk liegt daher darauf, ab sofort Smart Contracts auf dem aktuellen IOTA Mainnet mit der Hornet Node Software zu unterstützen.

Das Team wirbt damit, dass soviel wie möglich getestet wird, um mögliche Bug’s rechtzeitig entfernen zu können und das Produkt möglichst fix vollständig zu implementieren zu können.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

Es ist Donnerstag und das heißt es ist IOTA und Cardano Zeit. Was hat sich seit unserer letzten Chartanalyse getan? Brechen wir hier möglicherweise bald das ATH wie bei Bitcoin?

In Kürze

  • IOTA Chartanalyse
  • IOTA gegenüber Bitcoin (IOTA/BTC)
  • Cardano Chartanalyse

IOTA Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

IOTA hinkt weiterhin etwas hinterher. Während viele Altcoins in den letzten Stunden bzw. seit gestern deutlich nach oben geschossen sind, zögert IOTA noch etwas. Momentan befinden wir uns bei ca. 1,30 USD.

Über uns befindet sich der 200SMA (letzten 200-4H-Durchschnitsskerze/lila). Dieser hält uns momentan von einem Pump nach oben ab. Wir müssen diesen unbedingt nach obenhin durchbrechen. Eine Bestätigung dieses Widerstandes als Support wäre noch besser.

Sollten wir diesen Bereich verlassen, hat IOTA erst einmal Luft bis ca. 1,50 USD. Hier befindet sich der Monatswiderstand P. An diesem sind wir zuletzt deutlich zurückgewiesen worden. Die Reaktion dort wird spannend.

IOTA gegenüber Bitcoin (IOTA/BTC)

Quelle: Tradingview*

Auch im IOTA/BTC Tageschart sehen wir nur eine Richtung. Es geht weiterhin klar nach unten. Wir haben unsere erste Supportzone ohne Zwischenstopp durchbrochen. Nun befinden wir uns in der Zweiten bei ca. 0.0000019 BTC.

Auf dem Tageschart könnten wir jedoch den Boden erreicht haben. Im RSI befinden wir uns in einem überverkauften Bereich. Eine Trendwende könnte in den nächsten Tagen in Form einer bullish-divergence oder eines bullish-crossover im MACD stattfinden.

Unter uns befindet sich noch der wichtige Monatssupport S1. Ein letzter Test und dann ein Bounce ist weiterhin möglich.

Cardano Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Cardano (ADA) hat die Trendwende dem Anschein nach bereits hinter sich. Nachdem wir immer wieder den Bereich um 2,00 USD angetestet haben, konnten wir zuletzt ein Double-Bottom-Chartpattern bilden und stehen nun vor einem Ausbruch.

Auf dem 4H-Chart können wir das Pattern gut erkennen. Momentan befinden wir uns bei ca. 2,26 USD. Wichtig ist nun in den nächsten Stunden bzw. Tagen, dass wir die Widerstandszone und den Monatswiderstand P bei ca. 2,40 USD durchbrechen und als Support bestätigen.

Sollten wir dies schaffen, könnte Cardano ein schneller Ausbruch in Richtung 2,70 – 2,80 USD bevorstehen. Hier befinden sich die letzten starken Widerstände vor dem ATH. Im RSI sind wir bereits leicht übergekauft. Dies sollte uns jedoch vorerst nicht beunruhigen.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, XRP, COMP, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Mit diesen Produkten möchte IOTA künftig überzeugen!

Mit diesen Produkten möchte IOTA künftig überzeugen!

In den letzten zwei Wochen ist es etwas ruhig um die Kryptowährung IOTA geworden. Im heutigen Artikel möchte ich euch das IOTA Baukastensystem näher vorstellen und einen kurzen Überblick mit Praxisbeispielen über die einzelnen Produkte am Markt geben.

In Kürze

  • Das Baukastensystem in der Übersicht
  • Die einzelnen Bausteine von IOTA – kurz und bündig

Das sind die derzeit entwickelten IOTA-Produkte für die Zukunft

Die IOTA-Stiftung arbeitet derzeit an vielen verschiedenen Märkten und mit vielen verschiedenen Partnern aus den Bereichen der Wissenschaft, Regierung und Wirtschaft zusammen. In aller erster Linie ist vielen der im Vergleich zur Blockchain vorherrschende „Tangle“ in diesem Zusammenhang ein Begriff.

Dieser soll auch die Kerntechnologie des künftigen Öko-Systems bilden. Darüber hinaus, um das System zu erweitern, hat die Stiftung eine Reihe von weiteren Funktionalitäten in der Pipeline, die flexibel, je nach Anwendungsfall für alle Interessierten herangezogen und eingesetzt werden können. In der Kurzübersicht handelt es sich dabei um folgende sogenannte „Frameworks“: 

IOTA Produktübersicht

Das steckt hinter den Produkten – der Überblick:

IOTA Access:

Access bedeutet aus dem Englischen übersetzt so viel wie „Zugriff/Zutritt“. Damit können User künftig Zugriffskontrollen in definierten Leitplanken ausführen und somit bestimmen, welche Aktion in einem bestimmten Rahmen ausgeführt werden soll. Als Praxisbeispiel kann man sich die Vermietung eines Autos zu bestimmten Regeln oder den Zugang zu einem Gebäude unter festgelegten Bedingungen vorstellen.

IOTA Stronghold:

Mit Stronghold möchte IOTA das wichtige Thema „Sicherheit“ unserer Daten angehen. Im letzten Artikel habe ich ebenfalls darüber berichtet. Es geht konkret um den Schutz vor Datenlecks und Hackern. Anwendungsfälle können z.B. die sichere Verwaltung von Passwörtern, Zugangscodes und vielen weiteren Möglichkeiten sein. Jeder der die Firefly-Wallet besitzt, hat Stronghold bereits integriert. Zukünftig soll dieser Teil auch in weitere Produktbereiche als einer der wichtigsten Bausteine eingefügt werden.

IOTA Smart Contracts:

Mit Smart Contract (intelligenter Vertrag) handelt es sich um eine Vereinbarung zwischen Käufer und Verkäufer, die verkapselt in einer Software (z.B. mit IOTA Smart Contract) verankert ist. Mit Hilfe diesem soll der Vertrag möglichst automatisiert ablaufen und unnötige Streitigkeiten aufgrund z.B. unterschiedlicher Länderstrukturen eliminiert werden. Anwendungsfälle könnten im Austausch von Eigentumsrechten an Aktien oder in der Verfolgung von Warenketten künftig liegen.

IOTA Streams:

Diese Ströme sorgen für eine Strukturierung und Navigation von sicheren Daten im Tangle. Damit werden die Daten in einer bestimmten Struktur sicher angeordnet. Damit erfüllt es die Anforderung des Datenschutzes und der Unveränderlichkeit. Ein Abbonementdienst kann damit bspw. durchgängig die Aufzeichnung der Abbonementdaten überprüfen.

IOTA Digital Assets:

Hier steckt vor allem der Anwendungsfall von NFT`s (=Non-fungibtle Tokens) dahinter, um Eigentumsrechte an digitalen Werten sicher zu verwalten. Dabei können die Vermögenswerte jederzeit gekauft oder verkauft werden. Im bereits erfassten verlinkten Artikel könnt ihr mehr darüber erfahren.

IOTA Identity:

Digitale Identitäten ist hier das Stichwort. Damit möchte IOTA Vertrauen zwischen Organisationen, Geräten und Personen künftig ermöglichen. Beispielweise ein digitaler Ausweis oder auch der aktuell fast notwendige digitale Impfausweis sind einige Praxismöglichkeiten dieses Produkts.

Fazit

Mit allen aufgezählten Teilprodukten hat IOTA eine starke Produktpalette zu bieten. Darüber hinaus können sie flexibel miteinander kombiniert werden und bilden in Summe ein ganz starkes „Gerüst“ auf das IOTA in der Zukunft setzen kann. Damit werden künftig viele konkrete Geschäftsprobleme einfacher und schneller als heute gelöst werden können. Und das ganze fast komplett kostenfrei. Wer mehr über das komplette Ecosystem erfahren möchte, dem kann ich den folgenden Link wärmstens empfehlen.

Wir halten euch weiter an dieser spannenden Technologie auf dem Laufenden!

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

Heute sehen wir uns wieder IOTA und Cardano genauer an. Was hat sich seit unserer letzten Chartanalyse getan? Sehen wir hier möglicherweise nach dem Bitcoin Pump auch diese Altcoins pumpen?

In Kürze

  • IOTA Chartanalyse
  • Cardano Chartanalyse
  • ADA/BTC

IOTA Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

IOTA scheint etwas die Puste ausgegangen zu sein. Nachdem wir ein zwischenzeitliches RunUp in Richtung der 1,60 USD hingelegt haben, befinden wir uns mittlerweile wieder bei ca. 1,36 USD.

Auf dem 4H-Chart können wir den kurzen Pump und den darauffolgenden Dump gut erkennen. Nehmen wir diesen einmal heraus, können wir sehen, dass IOTA grundsätzlich in einer Range zwischen 1,20 – 1,40 USD konsolidiert.

Der RSI hat wieder deutlich abgekühlt. Für IOTA ist nun wichtig, dass wir den 200-SMA (letzten 200-4H-Durchschnittskurse/lila) durchbrechen und dann in Richtung Monatswiderstand P gehen. Ein 4H oder Tagesschlusskurs über diesen Widerstand wäre bullish und wir könnten in Richtung 1,80 USD steigen.

Cardano Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Cardano befindet sich weiterhin in einer deutlich sichtbaren Seitwärtsphase und das bereits seit September. Momentan befinden wir uns auf dem 4H-Chart bei ca. 2,16 USD und weiterhin in unserer Range zwischen 2,00 – 2,40 USD.

Zusätzlich haben wir auf dem 4H-Chart noch ein Symmetrical-Triangle gebildet, welches wir bereits nach unten, ohne Volumen, verlassen haben. Dieses Chartpattern wurde mit der letzten 4H-Kerze bestätigt. 

Doch ohne Volumen deutet dieses Breakout nach unten auf ein Fakeout hin. Nachdem es im ADA/USD Chart keine eindeutige Richtung gibt, schauen wir uns nun Cardano gegenüber Bitcoin genauer an. 

ADA/BTC

Quelle: Tradingview*

Im ADA/BTC Tageschart können wir deutlich sehen, dass auch hier Cardano deutlich gegenüber Bitcoin in den letzten Wochen verloren hat. Im Moment befinden wir uns hier bei ca. 0.000037 BTC.

Der RSI ist mittlerweile in einem überverkauften Bereich angekommen. Hier hat sich zusätzlich eine bullish-divergence gebildet. Diese könnte uns zusätzlichen Auftrieb geben. Ebenfalls befinden wir uns auf der roten Uptrend-Supportlinie.

Als weitere Unterstützung testen wir momentan den Monatssupport S2. Cardano könnte in den nächsten Tagen ein mögliches Reversal starten!

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, IOTA, Ethereum, XRP weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

Heute sehen wir uns wieder IOTA und Cardano genauer an. Was hat sich seit unserer letzten Chartanalyse getan? Kann IOTA vom Bitcoin Pump profitieren? Verlässt Cardano endlich unsere Range?

In Kürze

  • IOTA Chartanalyse
  • IOTA/BTC
  • Cardano Chartanalyse

IOTA Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

IOTA ist seit unserer letzten Chartanalyse aus unserem Falling-Wedge bullish nach obenhin ausgebrochen. Momentan befinden wir uns bei ca. 1,28 USD.

Auf dem 4H-Chart können wir eine Konsolidierungsphase im Bereich zwischen 1,20 – 1,35 USD erkennen. Das Volumen ist weiterhin abnehmend, weshalb mit einen Move in den nächsten Stunden/Tagen zu rechnen ist.

Bereits gestern haben wir über die Bitcoin-Dominance gesprochen. Dadurch, dass diese weiter zunimmt, bewegt sich bei den Altcoins relativ wenig. Sollte jedoch Bitcoin weiter konsolidieren könnte auch IOTA eher in Richtung Norden ausbrechen. Der RSI befindet sich in einem neutralen Bereich.

IOTA/BTC

Quelle: Tradingview*

Im IOTA/BTC Tageschart können wir deutlich die steigende Bitcoin-Dominance beobachten. IOTA hat in den letzten Tagen deutlich an Boden verloren und notiert momentan bei ca. 0.0000023 BTC.

Zuletzt haben wir unsere Supportbox durchbrochen. Diese dient nun erstmal als Widerstand. Im RSI nähern wir uns währendessen dem überverkauften Bereich. Auch hier könnte sich ein Bounce abzeichnen. Der nächste signifikante Widerstand liegt beim Monatswiderstand P bei ca. 0.000003 BTC.

Cardano Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Cardano hat in den letzten Tagen ein schönes Symmetrical-Triangle gebildet. Aus diesem sind wir heute Mittag nach obenhin ausgebrochen. Momentan befinden wir uns bei ca. 2,30 USD.

Zuletzt sind wir am Monatswiderstand P und am 4H-SMA (letzten 200H-Durchschnittslinie/lila) zurückgewiesen worden. Das technische Preisziel würde bei ca. 2,85 USD liegen und somit direkt am Monatswiderstand R1.

Eine Bestätigung des Chartpatterns hatten wir bisher noch nicht. Somit ist es möglich, dass wir noch einmal in den Bereich von ca. 2,24 USD fallen und dann einen neuen Anlauf nach oben probieren, um die o.g. Widerstände nachhaltig zu durchbrechen.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

Es ist Donnerstag und somit Zeit für IOTA und Cardano. Was hat sich seit unserer letzten Chartanalyse getan? Werden bei beiden Altcoins die Downtrends gebrochen?

In Kürze

  • IOTA Chartanalyse
  • IOTA/BTC
  • Cardano Chartanalyse

IOTA Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

IOTA könnte andeuten in den nächsten Stunden den Downtrend zu verlassen. Auf dem 4H-Chart bilden wir ein riesiges Falling-Wedge-Chartpattern, welches bereits leicht durchbrochen wurde.

Momentan befinden wir uns bei ca. 1,08 USD. Gestern haben wir den Monatssupport P noch einmal bestätigt. Das Handelsvolumen ist bereits an einem Minimum angelangt und könnte auf einen Ausbruch hindeuten.

Sollte es IOTA im Laufe des Tages schaffen das Falling-Wedge nach obenhin mit Volumen zu verlassen, liegen die nächsten Widerstände bei ca. 1,20 USD und 1,40 USD. Das technische Preisziel des Chartpatterns liegt bei ca. 1,90 USD.

IOTA/BTC

Quelle: Tradingview*

Auch im IOTA/BTC Chart haben wir noch einmal den wichtigen Monatswiderstand R1 als Support bestätigen können. Des Weiteren hat bisher unsere Supportzone gehalten. Im Moment befinden wir uns bei ca. 0.000024 BTC.

Sollte IOTA wie oben besprochen aus unserem Chartpattern ausbrechen, könnten wir auch im IOTA/BTC ein Reversal sehen und IOTA von hier bouncen. Der RSI befindet sich relativ weit unten (unter 40). Im MACD ist es noch zu früh von einem möglichen bullish-crossover zu sprechen.


CoinEX
Anzeige


CoinEx
Anzeige

Cardano Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Im Cardano (ADA) Chart könnte sich möglicherweise auch eine Trendwende andeuten. Im 4H-Chart können wir ein mögliches Double-Bottom-Pattern erkennen. Im Moment befinden wir uns bei ca. 2,11 USD.

Heute Nacht haben wir noch einmal unsere gelbe Supportzone angetestet. Nun ist es wichtig, dass wir uns in Richtung der Widerstandszone bei ca. 2,30 USD begeben und von dort aus die Neckline bei ca. 2,47 USD antesten.

In den letzten Stunden können wir ein etwas anziehendes Handelsvolumen erkennen. Außerdem haben wir eine bullish-divergence im RSI gebildet.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, ADA, EGLD, SOL, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!