US-Regierung will wissen lassen, dass sie gegen Kryptokriminalität vorgeht

von | Jan 22, 2023 | Altcoins, News

Bitzlato? Du kannst hier ruhig Lachen, aber die US-Regierung ist nach dem FTX-Abkommen äußerst bestrebt zu zeigen, dass sie hart gegen Kryptokriminalität vorgehen wird.

In Kürze

  • Bitzlato? Wer?

  • ,,Ein bedeutenden Schlag´´

  • SWIFT-Bankpartner verbietet USD-Überweisungen unter $100K

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

Sehr gut

krypto-guru.de

Bitzlato? Wer?

Am vergangenen Mittwoch erklärte das US-Justizministerium ominös, dass es um 12 Uhr eine Live-Pressekonferenz abhalten würde, um eine „International Cryptocurrency Enforcement Action“ anzukündigen. Demzufolge nach lief Twitter heiß.

Krypto-Twitter geriet schnell in Panik, und so auch die Krypto-Preise. Bitcoin und Ethereum fielen in nur wenigen Minuten um jeweils fast 5%, was einem Flash-Crash gleichkam. Welcher große Akteur geriet in das Fadenkreuz des DOJ? Binance war eine beliebte Wette, und CZ half der Sache nicht, indem er nur „4“ twitterte, was er am 2. Januar als sein neues Signal für eingehende „FUD, Fake News, Angriffe usw.“ ankündigte.

Dann fand die Pressekonferenz endlich statt. Es war nicht Binance. Es war nicht Celsius oder Voyager oder Blockfi oder irgendein anderer bankrotter Krypto-Kreditgeber, der seine Kunden über den Tisch gezogen hat. Sondern war es eine in Hongkong ansässige, in russischem Besitz befindliche Kryptobörse namens Bitzlato. Um ehrlich zu sein, habe ich noch nie davon gehört.

US-Regierung will wissen lassen, dass sie gegen Krypto vorgeht

,,Ein bedeutenden Schlag´´

Bitzlato, so das DOJ, verarbeitete insgesamt  mehr als 700 Millionen Dollar an illegalen Geldern, einschließlich Millionen an Erlösen aus Ransomware.

Soweit, so gut. Aber am 18. Januar befanden sich in den Wallets der Bitzlato-Kunden… $11.000, so laut einem Coinbase-Betriebsleiter. Auf dem Höhepunkt von Bitzlato befanden sich in den Kunden-Wallets ca. 6 Millionen Dollar – eher eine Kleinigkeit & nicht wirklich nennenswert in diesem Space.

Und doch bezeichnete die stellvertretende Generalstaatsanwältin des DOJ, Lisa Monaco, die Vollstreckungsmaßnahme als „einen bedeutenden Schlag gegen das Kryptokriminalitäts-Ökosystem“. Sie teilte mit, Bitzlato habe „eine High-Tech-Achse der Kryptokriminalität angeheizt“.

Special Offer!

Sichere dir dir noch heute den Zugang zum Krypto ErfolgsKurs. Profitiere von unenthüllten Details vom Krypto-Markt und erhalte ein intensives Coaching.

Das erwartet dich:

✅ intensive Betreuung via Telegram
✅ 6 Live-Coachings
✅ voll animierte Lern-Videos
✅ 40+ praktische Handouts
✅ 3 Monate Trading Campus gratis
✅ Portfolio-Check

SWIFT-Bankpartner verbietet USD-Überweisungen unter $100K

Binance betonte jedoch, dass Kredit- und Debitkartenzahlungen weiterhin akzeptiert werden und dass Nicht-USD-Banküberweisungen weiterhin über das SWIFT-Zahlungssystem abgewickelt werden. Binance hat seine Privatkunden über eine potenzielle Serviceunterbrechung informiert, die die Ein- und Auszahlung von Banküberweisungen stoppen kann.

Die Unterbrechung des Dienstes wird sich auf Nutzer von Bankkonten in US-Dollar auswirken, die Kryptowährungen für weniger als 100.000 US-Dollar über das SWIFT-Zahlungssystem kaufen oder verkaufen möchten. Die Unterbrechung wird am 1. Februar sofort in Kraft treten.

Die Kryptowährungsbörse teilte mit, dass dies die Entscheidung des Bankpartners sei und dass Binance nicht die einzige Handelsplattform sei, die von der Änderung betroffen ist.

Es heißt:

Dies ist der Fall für alle ihre Kryptobörsenkunden. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Bankkonto nach dem 1. Februar 2023 möglicherweise nicht mehr verwenden können, um Kryptowährungen mit USD über SWIFT mit einem Wert von weniger als 100.000 USD zu kaufen oder zu verkaufen, bis wir eine alternative Lösung gefunden haben.

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de

Die Bilder dieses Beitrags sind von DepositPhotos – entdecke unbegrenzte Stock Fotos!

thecryptoapp

Tracke und verfolge Krypto in The Crypto App
Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets


Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!


Der Krypto Starterguide

In diesem kostenlosen Krypto Starterguide geben wir Dir einen tiefen Einblick in Themen wie Bitcoin, Kryptowährungen, Mining, Blockchain und Wallets! Du bist Anfänger? Dann ist dieser Guide ideal für Dich!

Klicke auf den Banner und erhalte sofort Zugriff auf die exklusiven Informationen!

Aktuelle News