IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

Es ist Donnerstag und das heißt es ist IOTA und Cardano Zeit. Was hat sich seit unserer letzten Chartanalyse getan? Brechen wir hier möglicherweise bald das ATH wie bei Bitcoin?

In Kürze

  • IOTA Chartanalyse
  • IOTA gegenüber Bitcoin (IOTA/BTC)
  • Cardano Chartanalyse

IOTA Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

IOTA hinkt weiterhin etwas hinterher. Während viele Altcoins in den letzten Stunden bzw. seit gestern deutlich nach oben geschossen sind, zögert IOTA noch etwas. Momentan befinden wir uns bei ca. 1,30 USD.

Über uns befindet sich der 200SMA (letzten 200-4H-Durchschnitsskerze/lila). Dieser hält uns momentan von einem Pump nach oben ab. Wir müssen diesen unbedingt nach obenhin durchbrechen. Eine Bestätigung dieses Widerstandes als Support wäre noch besser.

Sollten wir diesen Bereich verlassen, hat IOTA erst einmal Luft bis ca. 1,50 USD. Hier befindet sich der Monatswiderstand P. An diesem sind wir zuletzt deutlich zurückgewiesen worden. Die Reaktion dort wird spannend.

IOTA gegenüber Bitcoin (IOTA/BTC)

Quelle: Tradingview*

Auch im IOTA/BTC Tageschart sehen wir nur eine Richtung. Es geht weiterhin klar nach unten. Wir haben unsere erste Supportzone ohne Zwischenstopp durchbrochen. Nun befinden wir uns in der Zweiten bei ca. 0.0000019 BTC.

Auf dem Tageschart könnten wir jedoch den Boden erreicht haben. Im RSI befinden wir uns in einem überverkauften Bereich. Eine Trendwende könnte in den nächsten Tagen in Form einer bullish-divergence oder eines bullish-crossover im MACD stattfinden.

Unter uns befindet sich noch der wichtige Monatssupport S1. Ein letzter Test und dann ein Bounce ist weiterhin möglich.

Cardano Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Cardano (ADA) hat die Trendwende dem Anschein nach bereits hinter sich. Nachdem wir immer wieder den Bereich um 2,00 USD angetestet haben, konnten wir zuletzt ein Double-Bottom-Chartpattern bilden und stehen nun vor einem Ausbruch.

Auf dem 4H-Chart können wir das Pattern gut erkennen. Momentan befinden wir uns bei ca. 2,26 USD. Wichtig ist nun in den nächsten Stunden bzw. Tagen, dass wir die Widerstandszone und den Monatswiderstand P bei ca. 2,40 USD durchbrechen und als Support bestätigen.

Sollten wir dies schaffen, könnte Cardano ein schneller Ausbruch in Richtung 2,70 – 2,80 USD bevorstehen. Hier befinden sich die letzten starken Widerstände vor dem ATH. Im RSI sind wir bereits leicht übergekauft. Dies sollte uns jedoch vorerst nicht beunruhigen.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, XRP, COMP, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Jack Dorsey hätte beinahe vorhergesagt welcher Bitcoin-Block das neue All-Time-High ist!

Jack Dorsey hätte beinahe vorhergesagt welcher Bitcoin-Block das neue All-Time-High ist!

Jack Dorsey, Square und Twitter-CEO, twitterte vor zwei Tagen lediglich „705742“. Was es mit dieser Nummernfolge auf sich hat, erörtern wir in diesem Artikel.

In Kürze

  • Bitcoin Block Vorhersage von Twitter CEO
  • Neues Bitcoin Allzeithoch
  • Dorsey bekannt für verrückte Tweets

Jack Dorsey Bitcoin-Block-Vorhersagen

Jack Dorsey

Jack Dorsey twittere vorgestern „705742“. Erst als Dorsey gestern auf seinen eigenen Tweet mit dem Kommentar „off by 117“ antwortete, wurde klarer, dass sich der Twitter-Chef wahrscheinlich auf Bitcoin-Blocknummern bezog. Genauer gesagt, sagte Dorsey voraus, welcher Block das neue Allzeithoch enthalten würde. Der tatsächliche Block, so Dorsey und Krypto Twitter, wäre 705.859.

Neues Bitcoin Allzeithoch

Das Allzeithoch von Bitcoin liegt laut CoinGecko jetzt bei 67.280,54 $. Bis gestern Abend stand der Rekord vom 14. April dieses Jahres noch immer bei: 64.800,55 $.

Neue Blöcke werden dem Bitcoin etwa alle 10 Minuten hinzugefügt, was bedeutet, dass Dorseys scheinbare Vorhersage um 1.170 Minuten oder 19,5 Stunden daneben lag. Die tatsächliche Zeit zwischen den Blöcken war dank einer hohen Hashrate ein paar Stunden kürzer. Mit anderen Worten: Er dachte, dass all das gestern passieren würde, gleich nachdem er den ersten Tweet abgesetzt hatte.

Die Hoffnungen auf einen Rekordpreis waren gestern tatsächlich groß, als BTC knapp unter der 65.000-Dollar-Marke lauerte. Der erste börsengehandelte Bitcoin-Futures-Fonds von ProShares wurde gestern aufgelegt und verzeichnete fast 1 Milliarde Dollar an Transaktionen von traditionellen Anlegern, die ein Engagement in diesem Vermögenswert anstreben.

Wann der tatsächliche Übergang zu einem neuen Höchststand stattgefunden hat, hängt natürlich davon ab, welche Quelle man nutzt. CoinGecko, CoinMarketCap, Messari, Nomics und andere haben alle leicht unterschiedliche Zahlen, da sie unterschiedliche Daten und Börsen verwenden.

Dorsey bekannt für Tweets

Dorsey, der in der Vergangenheit immer wieder provokante und verwirrende Tweets gepostet hat, hat sich nicht näher dazu geäußert. Außerdem sollte er es als Bitcoiner besser wissen: Ein Bitcoin ist immer einen Bitcoin wert.

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – ATH in der Luft

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – ATH in der Luft

Bitcoin und Ethereum verhalten sich weiterhin stark. Während Bitcoin seinem ATH immer näher kommt und brechen könnte, zögert Ethereum noch. Was können wir nun erwarten? Starten wir jetzt in den Bullenmarkt 2.0?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Bitcoin Dominance
  • Ethereum Chartanalyse

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bitcoin steht vor dem nächsten ATH. Nicht mehr viel trennt uns davon. Seit Tagen konsolidieren wir unter dem letzten Widerstand. Noch steht uns der Monatswiderstand R3 und unser altes ATH bei ca. 65.000 USD im Weg.

Momentan befinden wir uns bei ca. 64.500 USD und somit nur noch 500 Dollar von einem neuen Höchsttand entfernt. Gestern haben wir noch einmal einen kleinen Abverkauf in den Bereich von 61.400 USD gesehen.

Dieser wurde aber sofort von den Bullen aufgekauft und das mit ordentlich Volumen. Nun gilt es die o.g. zwei Widerstände herauszunehmen. Dann wäre unser nächstes technisches Preisziel die 70.000 USD.

Bitcoin Dominance

Quelle: Tradingview*

Auch die Bitcoin Dominance könnte nicht bullisher sein. Auf dem Tageschart haben wir unser Double-Bottom-Chartpattern vollständig ausgebildet. Momentan befinden wir uns bei ca. 47%.

Vor uns liegt nun nur noch der Monatswiderstand R3 und somit fast gleichzeitig unsere Widerstandslinie des Chartpatterns. Sollten wir diesen Widerstand durchbrechen, hätten wir Luft bis ca. 51%.

Gleichzeitig würde uns dies noch etwas zusätzlichen Auftrieb im Bitcoin Chart geben und die Altcoins würden erst später nachziehen.

Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Ethereum hat in den letzten Tagen gut performt. Momentan befinden wir uns bei ca. 3.940 USD und haben noch einen letzten großen Widerstand über uns, welcher bis ca. 4.350 USD geht.

Auf dem 4H-Chart können wir gut sehen, dass wir den Monatswiderstand R1 hinter uns gelassen und sogar als Support genutzt haben. Das Handelsvolumen lässt jedoch noch zu wünschen übrig.

Hier können wir bei einer gleichbleibenden oder abnehmenden Bitcoin Dominance einen Pump erwarten.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Bakkt IPO: Nächste Krypto Börse startet per Börsengang in den Aktienmarkt!

Bakkt IPO: Nächste Krypto Börse startet per Börsengang in den Aktienmarkt!

Es ist beschlossene Sache. Die nächste Krypto Exchange wagt den Schritt an die Börse. Der Bakkt IPO ist zum gestrigen Montag, den 18. Oktober 2021 gestartet. Somit sind die Bakkt Aktien und Optionsscheine in Zukunft auf der New York Stock Exchange (NYSE) handelbar.

In Kürze

  • Lösungen von Bakkt
  • Folgt Bakkt Coinbase?
  • Bakkt IPO

Lösungen von Bakkt

Der Zahlungsdienstleister Bakkt sorgt für Lösungen im Bereich der digitalen Zahlungen. Durch die Spezialisierung auf die Verwahrung und Abwicklung von Käufen und Verkäufen wurde das seit 2018 bestehende Unternehmen recht schnell in der Krypto Welt bekannt.

Genauso schnell arbeiten die Entwickler hinter dem Unternehmen an Lösungen, die den Nutzern ein schönes und einfaches Interface, wie auch eine einfache Handhabung bieten. So hat Bakkt im November letzten Jahres eine App herausgebracht, um die Nutzbarkeit der Plattform zu erhöhen und für die Nutzer auch unterwegs zu gewährleisten.

Vor rund einer Woche kündigte Bakkt zudem eine Partnerschaft mit Google Pay an. Durch diese Kooperation wird es Kunden von Bakkt ermöglicht, die Bakkt Card mit dem Google Pay Konto zu verbinden und somit über Google Pay mit Kryptowährungen überall dort zu bezahlen, wo Google Pay als Zahlungsdienstleister angeboten wird.

Bakkt IPO

Folgt Bakkt dem Beispiel Coinbase?

Der Marktplatz Bakkt war keinesfalls die erste Kryptoplattform, die eine Zusammenarbeit mit dem Giganten Google eingeht. Bereits im Juni diesen Jahres wurde von einer der größten Krypto Börsen überhaupt, Coinbase, eine Kooperation mit Google Pay angekündigt. Rund zwei Monate später war das Ergebnis dann auch schon zu sehen. Die Coinbase Kreditkarte wurde in den Zahlungsablauf von Google Pay integriert und Nutzer können somit über Google Pay mit Kryptowährungen zahlen – sogar mit Cashback in Form von Kryptowährungen.

Neben dieser Kooperation hat Coinbase in diesem Jahr jedoch auch mit einer anderen Nachricht Schlagzeilen geschrieben. Im April diesen Jahres ging das Unternehmen über einen Initial Public Offering (IPO) an die Börse. Hierbei fiel der Kurs der Aktie anfangs erst einmal, befindet sich gerade jedoch in der Phase der Erholung und steht derzeit bei rund 252 Dollar.

Bakkt IPO

Ebenfalls mit dem Bakkt IPO zieht das Unternehmen Coinbase nach, als würde es die Ideen einfach abkupfern. Doch für den Börsengang musste bereits einige Zeit im Voraus einiges ins Rollen gebracht werden.

Bakkt hat eine Fusionierung mit VPC Impact Aquisition Holdings bekannt gegeben. Das Unternehmen ist eine Tochterfirma der globalen Investmentfirma Victory Park Capital. Durch weitere finanzielle Mittel soll das Wachstum von Bakkt weiter voran getrieben werden.

Der CEO von Bakkt, Gavin Michael, erklärt:

Heute ist ein besonderer Tag für Bakkt. Der Abschluss des Unternehmenszusammenschlusses verschafft uns das nötige Kapital, um weiterhin das zu tun, was wir am besten können, nämlich innovativ sein.

Für den Wachstum soll auch der Bakkt IPO sorgen. Als zweite Krypto Exchange geht somit nun Bakkt an die Börse. An der NYSE ist es seit dem gestrigen Montag, den 18. Oktober, möglich, die Wertpapiere BKKT und BKKT WS zu entdecken. Somit ist der Handel mit den Aktien und Optionsscheinen davon möglich.

Gavin Michael ergänzt:

Wir freuen uns sehr, in dieses nächste Kapitel einzusteigen, und wir freuen uns darauf, unsere Wachstumsinitiativen voranzutreiben und unsere Mission, die digitale Wirtschaft zu verbinden, voranzutreiben. Wir erwarten, dass unsere Plattform den Marktplatz für digitale Vermögenswerte, auf dem sie tätig ist, weiterhin neu definieren wird, und freuen uns über die Gelegenheit, unsere Innovation, unser Wachstum und unsere Größe als börsennotiertes Unternehmen zu beschleunigen.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – 70.000 USD diese Woche!?

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – 70.000 USD diese Woche!?

Bitcoin und Ethereum hatten heute Nacht noch einmal einen ordentlichen Rücksetzer. Dieser wurde sofort von den Bullen wieder aufgekauft. Wie geht es nun weiter? Sehen wir neue ATH´s?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Bitcoin Ausblick
  • Ethereum Chartanalyse

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bitcoin hatte in den letzten Stunden noch einmal einen kurzen Liquidationswick nach unten, um ein paar Longtrades auszustoppen, wie es scheint. Kurzzeitig haben wir uns unter 59.000 USD befunden.

Die Bullen haben den kurzen Dip aber sofort wieder aufgekauft und wir haben starkes Kaufvolumen in den Markt bekommen. Momentan befinden wir uns bei ca. 62.000 USD und haben somit den höchsten Weekly-Close in der Geschichte von Bitcoin hingelegt.

Zusätzlich haben wir den Uptrend, den wir seit ca. 40.000 USD gebildet haben, noch einmal als Support bestätigt. Welche Widerstände liegen nun noch vor uns?

Bitcoin Ausblick

Quelle: Tradingview*

Auf dem Tageschart können wir gut sehen, dass wir nicht nur den Uptrend gehalten haben, sondern auch unseren parallel laufenden Trendkanal nach oben hin und mit dem Wick heute Nacht sogar bestätigt verlassen haben.

Unser letzter Widerstand ist nun das All-Time-High bei ca. 65.000 USD. Sollten wir es in den nächsten Stunden schaffen dieses zu durchbrechen, auch aufgrund der möglichen positiven SEC Entscheidung zum Bitcoin ETF, liegt der nächste Widerstand erst wieder im Bereich der 70.000 – 71.000 USD.

Dieser Widerstand ist unser Monatswiderstand R4. Der RSI befindet sich mittlerweile im überkauften Bereich. Im letzten RunUp waren wir das über Tage, somit sollten wir uns, zumindest noch, keine großen Gedanken darüber machen.

Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Ethereum hatte ebenfalls einen kurzen Wick nach unten in den letzten Stunden. Auch hier haben die Bullen Stärke gezeigt und wir wurden innerhalb kürzester Zeit wieder aufgekauft. Momentan befinden wir uns bei ca. 3.850 USD.

Auf dem 4H-Chart können wir gut sehen, dass unsere Supportzone bei ca. 3.650 USD perfekt gehalten hat und ehemaliger Widerstand als Support bestätigt wurde. Wichtig ist nun, dass wir uns über dem Monatswiderstand R1 halten können und diesen ebenfalls als Support bestätigen können.

Der RSI hat sich gut abgekühlt und ist aus dem überkauften Bereich in den neutralen Bereich abgerutscht. Somit hätten wir wieder Luft nach oben, um weiter steigen zu können. Weiterhin haben wir eine größere Widerstandszone zwischen 4.050 – 4.400 USD.

Klicke hier für die letzte Polkadot und Ripple Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Können die Entwicklungen der Cardano Roadmap den ADA-Kurs auf 4 Dollar befördern?

Können die Entwicklungen der Cardano Roadmap den ADA-Kurs auf 4 Dollar befördern?

Die Entwicklungen der Cardano Roadmap sind so bedeutend, wie schon lange nicht mehr. Könnte der Kurs von ADA auf 4 Dollar steigen? Welche Entwicklungen gibt es aktuell? Das erklären wir Dir in diesem Beitrag!

In Kürze

  • Entwicklungen der Cardano Roadmap
  • ADA wächst strukturell
  • 4$ als mögliches Ziel?

Entwicklungen der Cardano Roadmap

Cardano Roadmap ADA

Aktuell arbeitet das Team von Cardano am Deadalus-Update. Damit sollen viele verschiedene Partnerschaften mit ADA entstehen und dadurch das Nutzen der Kryptowährung in der realen Welt steigern. Dieser aktuelle Schritt ist ein sehr wichtiger in der Cardano Roadmap.

Am Freitag dem 15. Oktober 2021 wurde in einem Blog-Beitrag bekannt gegeben, dass die Veröffentlichung von Deadalus v.4.4.0 fast abgeschlossen ist. Dabei ist auch ein Carano-Wallet sowie ein spezieller Bildschirm für Token integriert.

Was heißt das für ADA?

Dabei sind viele verschiedene kleinere Updates ebenfalls mit integriert worden. Wenn alles nach Plan verläuft, dann könnten schon bald viele neue Funktionen bei ADA sehen. Die Cardano Roadmap scheint kurz vor einem sehr wichtigen Schritt zu sein, um sich langfristig von anderen Kryptowährungen abzuheben.

Weiter heißt es in dem Beitrag:

In dieser Woche arbeitete das Plutus-Team weiter an der Abdeckungsprüfung für QuickCheck-Tests, vor allem an der Endpunktabdeckung und an der Abdeckung der Validator-Quellorte.

Kann die Cardano Roadmap den Kurs beflügeln?

Durch die neuen Updates und die aktuellen Entwicklungen rund um die Cardano Roadmap ist es schon bald möglich, die Ethereum-Blockchain mit der von ADA zu verknüpfen. Dadurch ist ein langfristiges Wachstum der Cardano-Blockchain sehr wahrscheinlich, da die Kompatibilität zu einer ähnlichen Zielgruppe steigt.

Daher geht der CEO von der deVere Group, Nigel Green, davon aus, dass der ADA-Preis bis Ende vom Jahr die 4$ erreichen könnte. Zuvor traf Green eine Vorhersage von 3$ bis September 2021 – wobei er damals schon richtig lag.

Green erklärte:

Cardano könnte bald neue Höchststände und bis zum Ende des Jahres 4 $ erreichen.

Ob der ADA Preis tatsächlich auf dieses Level steigt, das weiß keiner. Trotzdem steht bei der Betrachtung der Cardano Roadmap einige interessante Entwicklungen an, die den Markt stark wachsen lassen müssten.

Klicke hier für eine aktuelle Cardano und IOTA Chartanalyse.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!