Hält die Bitcoin Unterstützung oder kommen tiefere Kurse? Eine Chartanalyse!

Hält die Bitcoin Unterstützung oder kommen tiefere Kurse? Eine Chartanalyse!

Der Bitcoin Preis hat in den letzten Wochen einen starken Anstieg wie lange nicht mehr erlebt. Binnen weniger Tage kommt der Kurs kurz vor dem Allzeithoch von Ende 2017 zum stehen. Nun kommt eine gesunde Korrektur. Doch hält die Bitcoin Unterstützung?

In Kürze

  • Bitcoin in der Korrektur-Phase
  • Konsolidierung zwischen 17.200 und 19.000 Dollar
  • Kommen tiefere Kurse zum Nachkaufen?

Hält die Bitcoin Unterstützung?



Der Bitcoin ist in schwindelerregende Höhen gestiegen. Das letzte mal war dies Ende 2017 nur für wenige Tage der Fall. Daher ist eine Betrachtung des Zeitraumes von vor fast drei Jahren sehr wichtig. Denn der Schlusskurs vom 6. Januar 2018 sowie das tiefere Hoch nach dem Allzeithoch von Mitte Dezember 2017, hat als Bitcoin Unterstützung erstmal gehalten.

Krypto Signale Chart Tradingview Bitcoin Unterstützung

In dem Bild ist dies der Bereich zwischen den gelben Linien. Dieser liegt bei 17.234 – 19.417 Dollar. Sollte die Bitcoin Unterstützung in diesem gelben Bereich halten, dann wird der Bitcoin wohl in Zukunft einen längeren Seitwärtstrend abspiegeln.

Lese auch: Dieser Analyst geht von einem Bitcoin Preis von eine Millionen Dollar im nächsten Bullrun aus.

Was passiert, wenn die Bitcoin Unterstützung nicht hält?

Sollte der Bitcoin unter dem Bereich fallen, so wird er sich wohl beim 50er Tagesdurchschnitt halten. Dieser ist in rot eingezeichnet. Dies wäre der Bereich bei 15.000 Dollar. Hier sind Möglichkeiten zum Nachkaufen gegeben. Allgemein lässt sich sagen, dass durch die Integration von Kryptowährungen bei PayPal das Interesse rund um den Globus sehr stark zugenommen hat.

 


Die Daten der Chartanalyse beruhen auf den professionellen Analysen von Krypto Signale aus Telegram. Klicke hier und du kommst direkt in den Channel und bekommst kostenlose Chartanalysen zur Verfügung gestellt.

Lese auch: Bundesfinanzminister Olaf Scholz drängt die europäische Union zur Einführung eines digitalen Euros.

Black Friday Promotion

Harmony Protocol (ONE)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Harmony Protocol (ONE). Wenn du den Token noch nicht kennst, solltest du ihn dir auf jeden Fall anschauen!

Der Dogecoin CEO Elon Musk ist nun reicher als Bill Gates

Der Dogecoin CEO Elon Musk ist nun reicher als Bill Gates

Der inoffizielle Dogecoin CEO Elon Musk, ist nun der zweitreichste Mensch der Welt. Nur Jeff Bezos ist noch reicher als er. Wie es dazu kam und warum Elon Musk der CEO von Dogecoin ist, erfährst du jetzt.

In Kürze

  • Elon Musk wird zweitreichster Mensch der Welt
  • Elon Musk als Dogecoin CEO
  • Bill Gates noch vor ihm

Der Dogecoin CEO Elon Musk

Elon Musk ist durch seine sehr offene Haltung gegenüber Kryptowährungen bekannt. Auch eine Gigafactory, also der Fabrik, in der Tesla-Autos produziert werden, wurde erst vor einigen Monaten mit einem Bitcoin Automaten ausgestattet. Im April 2019 wurde von dem offiziellen Dogecoin Account in Twitter eine Umfrage gestartet, wer denn der CEO von Dogecoin sei. Zur Auswahl standen Elon Musk, Vitalik Buterin, Charlie Lee und Marshall Hayner.


 

Dabei ist zu erwähnen, dass Dogecoin als Spaßwährung erschaffen wurde. Trotzdem funktioniert sie besser als manch andere Kryptowährung, da die meisten technischen Daten vom Bitcoin übernommen wurden. Das Ziel von Dogecoin ist also eine Währung aus Spaß nutzbar zu machen. Auch Elon Musk erklärte seine Verbundenheit gegenüber der Spaßwährung Dogecoin. Da Kryptowährungen dezentrale Projekte sind und meist nur durch das programmieren, oder den Proof-of-Work eines Programmierers, erschaffen werden, gibt es auch keinen CEO bei den meisten seriösen Kryptowährungen.

Dogecoin CEO nach Aprilscherz

Zum 1. April wurde dann die Umfrage von Dogecoin veröffentlicht. In der wurde Elon Musk mit über 51% zum Dogecoin CEO ernannt. Dieser nahm die „Wahl“ auch gleich an und erklärte sich über Twitter zum Dogecoin CEO – natürlich alles nur ein Spaß. Durch das Innovative arbeiten von Tesla, stiegen die Aktien – getrieben von einem Hype der Elektro-Mobilität – sehr stark an. So stark, dass Elon Musk nun der zweitreichste Mensch der Welt ist.

Black Friday Promotion

Elon Musk reicher als Bill Gates

Tesla Ladestation Dogecoin CEO Elon MuskLaut dem Milliardär-Ranking von Bloomberg, dem Bloomberg Billionaires Index, überholte der 49-jährige Elon Musk am Montag den Microsoft-Gründer Bill Gates. Jetzt ist er der zweitreichste Mensch der Welt. Nur Amazon-Chef Jeff Bezos ist reicher als er. Allerdings ist zu erwähnen, dass der Bloomberg Index sich nur auf Schätzungen bezieht und nie den genauen Wert widerspiegelt. Das Gesamtvermögen von Elon Musk beträgt demnach 142 Milliarden Dollar – das von Jeff Bezos 187 Milliarden Dollar.


 

Der Grund für den starken Anstieg des Vermögens von Elon Musk ist, dass die Tesla Aktie in den vergangenen zwölf Monaten um 675 Prozent gestiegen ist. Durch einen Börsenwert von knapp 500 Milliarden Dollar ist der Konzern der größte Autobauer der Welt und schlägt damit auch die traditionellen deutschen Unternehmen, wie Mercedes Benz oder Volkswagen, wie kleine Ameisen aussehen.

Lese auch: Tesla verwendet die Blockchain beim Im- und Export von Waren aus China.

Harmony Protocol (ONE)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Harmony Protocol (ONE). Wenn du den Token noch nicht kennst, solltest du ihn dir auf jeden Fall anschauen!

Warum verkauft Ripple Moneygram Aktien?

Warum verkauft Ripple Moneygram Aktien?

Im vergangenen Jahr hat Ripple eine wichtige Partnerschaft erzielen können. Bei dem Unternehmen Moneygram, welches internationale Geldtransfers durchführt, wurden 8-10% aller Aktien gekauft. Jetzt hat Ripple einen Antrag gestellt, um ein Drittel der Moneygram Aktien zu verkaufen.

In Kürze

  • Ripple verkauft Moneygram Aktien
  • Kursanstieg von Moneygram war entscheidend
  • Dies war der erste Verkauf von Moneygram Aktien durch Ripple

Moneygram und Ripple

Laut einem am 27. November bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingegangenen Antrages, möchte Ripple von den derzeit 6,22 Millionen Aktien 1/3 verkaufen. Dies sind aktuell 8,6% aller im Umlauf befindlichen Moneygram Aktien. Dabei sollen etwa 4 Millionen Moneygram Aktien verkauft werden.

Ripple XRP Münze Moneygram AktienMoneygram hat für XRP die Liquidität geregelt. Nach einer Investition im letzten Jahres von zunächst 30 Millionen Dollar, erwarb das Unternehmen eine Beteiligung an Moneygram. Dabei erklärte sich der Zahlungsdienstleister bereit, das xRapid-Produkt von Ripple sowie die Kryptowährung XRP dazu zu verwenden, grenzüberschreitende Zahlungen zu erleichtern.

Lese auch: Ab sofort ist das Feature „Hooks“ auf dem XRP Ledger nutzbar!

Black Friday Promotion

Warum verkaufte Ripple die Moneygram Aktien?

Dafür erwarb Ripple Moneygram Aktien mit einem damaligen hohen Aufschlag. Der Kaufpreis von 4,10 Dollar war damals deutlich über dem Wert. Doch nun konnte die Moneygram Aktie in diesem Jahr bereits über 250% an Preis dazu gewinnen. Am 25. November lag der Preis bei 7,41 Dollar. Daher hat Ripple mit seiner Investition trotz der erhöhten Preise der Moneygram Aktien einen Gewinn in Höhe von Millionen von Dollar eingestrichen.


Eine Sprecherin von Ripple erklärte, dass es sich um eine rein gerichtliche Entscheidung handelte. Ripple wollte einfach nur Gewinne realisieren. Dies hat nichts mit dem aktuellen Stand der Partnerschaft zu tun. Die Situation wurde ausgenutzt und Gewinne wurden eingefahren. Nach dem Verkauf hält Ripple noch 3,22 Millionen Aktien.

Mit dem Verkauf der Moneygram Aktien, setzt Ripple ein klares Zeichen. Auch wenn die Aktien verkauft wurden und damit die Beteiligung an Moneygram sinkt, soll die Partnerschaft auf Dauer trotzdem wachsen und produktiver werden. Einen monetären Erfolg konnte Ripple bereits jetzt erzielen – zumindest sobald der Antrag genehmigt wird.

Lese auch: Der Ripple CTO zeigt die Hürden für XRP auf.

Der Kurs der Kryptowährung XRP beginnt dabei sehr volatil zu werden. Noch Anfang letzter Woche lag der Kurs bei 0,40 $ laut der Analyse-Website coinmarketcap.com. In wenigen Tagen flog er kurzzeitig auf über 0,70 $ und brach bis zum heutigen Samstag, dem 28. November 2020 auf 0,55 $ ein. Auch wenn wir uns gerade in einer Korrektur befinden, ist noch ein klarer Anstieg vorhanden.

Harmony Protocol (ONE)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Harmony Protocol (ONE). Wenn du den Token noch nicht kennst, solltest du ihn dir auf jeden Fall anschauen!

Deutscher Finanzminister Scholz drängt die EU zur schnellen Einführung eines digitalen Euros

Deutscher Finanzminister Scholz drängt die EU zur schnellen Einführung eines digitalen Euros

Olaf Scholz ist seit März 2018 Vizekanzler und Finanzminister der Bundesrepublik Deutschland. Er ist für seine offene Haltung gegenüber dezentralen Kryptowährungen, wie Bitcoin oder Ethereum bekannt. Nun drängt er die europäische Zentralbank dazu, dass sie die Entscheidung der Einführung eines digitalen Euros beschleunigen.

In Kürze

  • Olaf Scholz drängt zur Einführung eines digitalen Euros
  • Seine Meinung zu dezentralen Kryptowährungen bleibt bestehen
  • CBDC bereits von vielen Staaten eingeführt

Finanzminister Scholz: Schnelle Einführung von hoher Priorität

Laut dem vom 27. November veröffentlichten Bericht von Reuters, hat der deutsche Finanzminister Olaf Scholz die europäische Union dazu aufgefordert, die Pläne für die Einführung eines digitalen Euros zu beschleunigen. Dies erklärte er in einer Rede per Online-Konferenz. Dort wurde über die Zukunft des Zahlungsverkehrs debattiert.

Olaf Finanzminister Scholz PotraitDie herkömmlichen und traditionellen Möglichkeiten einer Banküberweisung sind sehr veraltet und brauchen im Vergleich zu Systemen wie PayPal oder dezentralen Kryptowährungen sehr lange, um eine Zahlung abzuwickeln. Dies verlangsamt den technischen Fortschritt in einigen Bereichen immens und wird auf lange Sicht unseren Wirtschaftsbereich hinter anderen zurück fallen lassen.

 

Black Friday Promotion

Mit der Einführung eines digitalen Euros könnten Zahlungsabläufe hundertmal effizienter ablaufen und damit auch die Wirtschaftsfähigkeit der kompletten Bundesrepublik – aber auch von Europa – auf Dauer zu ermöglichen.

Wirtschaftliche Nachfrage nach digitalen Euro explodiert

In der aktuellen Situation rund um Corona, wurden viele Betriebe dazu gezwungen, ihre Prozesse zu digitalisieren. Dabei ist auch die Frage der effizienteren Bezahlung zwischen Lieferanten, Unternehmen und Verbrauchern aufgetaucht. Finanzminister Scholz erklärte dazu:

Am digitalen Euro sollten wir meines Erachtens sehr hart arbeiten. Es ist nichts, wo wir abwarten und sehen sollten. Wir sollten jederzeit entscheiden können, dass wir jetzt etwas mit einem digitalen Euro machen sollten.

Damit bestätigt er die Aussage seines französischen Kollegens, dem Gouverneur der französischen Zentralbank, Francois Villeroy de Galhau. Dieser erklärte bereits im September des gleichen Jahres, dass ein digitaler Euro wichtig ist, um in den nächsten Jahren wirtschaftlich zu überleben.

CBDC in anderen Staaten bereits im Einsatz

In vielen Ländern der Welt werden bereits CBDCs (Central Bank Digital Currency) genutzt. China war hier der Vorreiter. Bereits seit einigen Monaten kann hier die digitale Zentralbankwährung bei landeseigenen Verkehrsmitteln eingesetzt werden. Es wurde sogar für Shenzen ein Programm gestartet, bei dem viele Nutzer einen gewissen Betrag der digitalen Zentralbankwährung geschenkt bekommen haben und damit digital einkaufen sollen. Dies sind alles Maßnahmen, die eine flächendeckende Einführung ermöglichen werden – für 1,4 Milliarden Menschen.


 

Wie wir berichteten, hat auch Panama mit dem Sanddollar die erste CBDC für die breite Öffentlichkeit herausgegeben. Allerdings ist die Einführung dort wegen der einfacheren Infrastruktur mit wenigen großen Problemen verbunden gewesen. Auch die Bank of Canada schreitet bei der Entwicklung einer eigenen CBDC täglich voran.

Harmony Protocol (ONE)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Harmony Protocol (ONE). Wenn du den Token noch nicht kennst, solltest du ihn dir auf jeden Fall anschauen!

Facebook Kryptowährung Libra soll bereits im Januar 2021 eingeführt werden

Facebook Kryptowährung Libra soll bereits im Januar 2021 eingeführt werden

Die Libra-Kryptowährung von Facebook ist bereit, schon im Januar auf den Markt zu kommen, berichtete die Financial Times (FT) am Freitag unter Berufung auf drei nicht identifizierte Personen, die an dem Projekt beteiligt sind.

In Kürze

  • Kommt Libra schon im Januar 2021?
  • Libra wird ausschließlich mit dem Dollar gedeckt sein
  • Die Zustimmung der Schweizer Marktaufsicht fehlt

Financial Times mit Neuigkeiten über Libra

Libra

Die FT sagte (frei übersetzt):

Die in Genf ansässige Libra-Vereinigung, die Libra ausgeben und leiten wird, plant die Einführung einer einzigen digitalen Münze, die mit dem Dollar hinterlegt ist.

In der Vergangenheit berichteten wir schon über einige Ereignisse und das Whitepaper von Libra.

Rückschritt für die Libra-Vereinigung

Dieser Schritt würde eine noch größere Einschränkung der Ambitionen des Projekts bedeuten. Im April wurde als Reaktion auf eine regulatorische und politische Gegenreaktion das Projekt vorerst eingestellt. 

Libra, das letztes Jahr von Facebook Inc. vorgestellt wurde, wurde in abgespeckter Form weiterentwickelt, nachdem Regulierer und Zentralbanken in aller Welt Bedenken geäußert hatten, sie könne die Finanzstabilität stören und die Macht des Mainstreams über Geld untergraben.

Black Friday Promotion

Zustimmung der Schweizer Marktaufsicht erforderlich

Die Libra-Vereinigung, zu deren 27 Mitgliedern auch Facebook gehört, bemüht sich um die Zustimmung der Schweizer Marktaufsicht zur Ausgabe einer Reihe von Stablecoins, die durch einzelne traditionelle Währungen gestützt werden, sowie eines Tokens, der auf den währungsgebundenen Stablecoins basiert.


Der neue Plan des Gremiums sieht jedoch vor, dass zu einem späteren Zeitpunkt weitere Coins, die mit traditionellen Währungen hinterlegt sind, sowie die Verbundmünze eingeführt werden, so die FT.

Die Libra-Vereinigung antwortete nicht sofort auf eine Bitte um Stellungnahme. Die FINMA, die Schweizer Aufsichtsbehörde, ging nicht über eine Erklärung vom April hinaus, in der sie den Eingang des Antrags von Libra auf Erteilung einer Zahlungslizenz bestätigte.

Stablecoins sollen die für Kryptowährungen, wie Bitcoin typische Volatilität vermeiden, sodass sie sich theoretisch besser für Zahlungen und Geldtransfers eignen.

Harmony Protocol (ONE)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Harmony Protocol (ONE). Wenn du den Token noch nicht kennst, solltest du ihn dir auf jeden Fall anschauen!

IOTA und Zebra Technologies launchen Track & Trace API

IOTA und Zebra Technologies launchen Track & Trace API

Durch die Kooperation der beiden Unternehmen konnte eine Track & Trace API erstellt werden. Diese sorgt dafür, dass die Lieferkette von Waren für relevante Teilnehmer unveränderlich nachvollzogen werden kann.

In Kürze

  • IOTA Tangle erklärt
  • Nutzen von IOTA`s Track & Trace API
  • Beispiel der Anwendung 
  •  

Zebra Technologies

Der Tech-Gigant Zebra ist ein Unternehmen, das im Bereich der Hard- und Software agiert. Gegründet wurde die Firma bereits im Jahr 1969. Der Fokus der Technologie von Zebra liegt bei Barcode-Scannern, RFID-Lesegeräten, Datenerfassung und Standortbestimmung.


Durch ein gutes Konzept und individuelle Anpassungen für Kunden konnte sich das Unternehmen zu einem führenden dieser Branche hocharbeiten. Heute fasst Zebra über 8.000 Mitarbeiter, die mehr als 10.000 Vertriebspartner bedienen. Im Jahr 2018 konnte das Unternehmen einen Umsatz von 4,2 Mrd. US-Dollar erwirtschaften.

Black Friday Promotion

IOTA

Die IOTA Foundation mit der Kryptowährung MIOTA ist vor allem für seine Distributed Ledger Technologie bekannt, die sich von einer normalen Blockchain unterscheidet – dem Tangle. Das besondere an dem IOTA Tangle ist, dass die Bestätigung von Transaktionen nicht durch Miner geschieht, sondern durch die Nutzer selbst.

Um als Nutzer eine Transaktion durchführen zu können, muss die eigene Transaktion zunächst selbst zwei andere Transaktionen bestätigen. Erst dann kann die Transaktion ausgeführt werden. Dies hat den Vorteil, dass das Tangle unendlich skalierbar ist.

IOTA hat derzeit jedoch noch mit einem schlechten Ruf zu kämpfen, da das System noch auf dem Coordinator beruht, der jedoch zentral gesteuert ist. Das ist der IOTA Foundation ein Dorn im Auge, weshalb die Verantwortlichen vor etwa einem Jahr beschlossen haben, den Coordinator abzuschaffen, und den Coordicide einzuführen. Seitdem arbeitet das Entwicklerteam daran, dies umzusetzen. Die Fortschritte kannst du hier beobachten.

IOTA und Zebra`s Track & Trace API

Die beiden Unternehmen gaben bereits im Juni diesen Jahres eine Zusammenarbeit bekannt. Das Ziel der Kooperation sollte die Implementierung des IOTA Tangle in Zebra Savanne sein. In einem Blogbeitrag von Zebra wurde am 24. November bekannt gegeben, dass dieses Ziel nun erreicht wurde.

Durch die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen konnte die Track & Trace API geschaffen werden. Das System ermöglicht es, die Lieferketten von Waren genau nachvollziehen zu können. Das Tangle sorgt dafür, dass die Daten vertrauenswürdig und unveränderlich zwischen mehreren Stakeholdern ausgetauscht werden können.

Diese Anwendungen ermöglichen den sicheren Austausch vertrauenswürdiger und unveränderlicher Daten zwischen mehreren Interessensgruppen. Zu diesem Zweck bietet Zebra Savanna jetzt öffentlich die IOTA Track & Trace Ledger REST-API an, mit der Entwickler neuartige Track & Trace Lösungen erstellen und testen können.



Durch diese Track & Trace API (Schnittstelle) ist es ermöglicht worden, mit Hilfe von RFID eine digitale Darstellung (Digital Twin) einer bestimmten Ware erstellen zu können. Dadurch werden verschiedene Eigenschaften (Eigentum, Standort, usw.) für alle relevanten Personengruppen sichtbar gemacht. Somit haben alle Stakeholder einen unverfälschten und transparenten Einblick in die Lieferkette der Ware.

Track & Trace API

In einem Video wird ein solcher Ablauf anhand eines Reifens erklärt, der mit einem solchen RFID getrackt wird. Hierbei wird beim Erreichen eines Mautplatzes (Fabrik, Lager, Garage, usw.) eine Signatur für den Reifen angefertigt, die im IOTA Tangle gespeichert wird. Dadurch wird die Lieferkette des Reifens klar ersichtlich.

Derzeit läuft das System noch auf dem Devnet-Netzwerk von IOTA. Dieses Netzwerk wies jedoch immer wieder Probleme im Hinblick auf die Sicherheit auf. Deshalb ist ein neues Netzwerk – Zebranet – geplant, das diese Probleme ausmerzen soll.

Harmony Protocol (ONE)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Harmony Protocol (ONE). Wenn du den Token noch nicht kennst, solltest du ihn dir auf jeden Fall anschauen!